Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sicherung von Bauheizgeräten
21-02-2021, 22:27
Beitrag: #1
Sicherung von Bauheizgeräten
Hallo zusammen,

wir würden gerne einen Gasheizer als mobilen Bauheizlüfter außerhalb der Baustelle platzieren (Produziert Abgase, die ins freie geleitet werden).

Hat jemand eine Idee wie man das versicherungstechnisch abbilden kann? Huh

Schlussendlich steht der Gasheizer auf einem benachbartem Parkplatz, der öffentlich zugänglich ist.

Vielen Dank schonmal für das Interesse!

BG
Baufieber 2021
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22-02-2021, 08:49
Beitrag: #2
RE: Sicherung von Bauheizgeräten
Bezüglich der Versicherung würde ich mich mit einem auf Bausachen spezialisierten Versicherungsmakler in Verbindung setzen. Mit dem Makler und der dann gewählten Versicherung muss mann dann halt schauen, was gemäß Vertrag Pflicht ist oder was man mit der Versicherung ausmachen kann.

Bezüglich elektronischer Sicherung kommt es halt ganz darauf an, wieviel Geld du bereit wärst einmalig und monatlich (Alarmaufschaltung) zu bezahlen. Du kannst Ding sicherlich auch absichern als wäre es ein Original von Picasso (warum auch immer das drauße stehen würde), aber das wäre wohl Schwachsinn. Und ob der Bereich, in dem der Heizlüfter steht einzäunbar ist (Bauzaun) oder nicht, wäre auch sinnvoll zu wissen. Von wieviel kW bzw. welcher Größe an Bauheizlüfter reden wir überhaupt?

Ich kann dir nicht sagen, was ne Versicherung will, aber wenn du mit den Kosten für eine Wachdienstaufschaltung leben kannst, würde ich persönlich eine Videofied-Zentrale (gibts auch Batteriebetrieben) sowie zwei Videofied-Bewegungsmelder und einen Chipleser nutzen. Das wäre dann ziemlich mobil (wahrscheinlich von Interesse wenn es net nur um einmaliges Bauprojekt von dir selber geht) und kann selber montiert werden. Mit paar weiteren Bewegungsmeldern kann man sogar die Baustelle selber mit absichern.

Das Problem ist folgendes: Ohne Wachdienstaufschaltung mit Videoverifikation, sondern direktem Einsatz von Polizei oder Wachdienst ist schwierig, da Außenbewegungsmelder immer sehr individuell eingestellt werden sollten und im Idealfall auch nicht ohne Probephase auf nen echten Alarm auflaufen - wenn man überhaupt welche ohne zusätzliche Verifikation durch Videokameras will, was imho wenig empfehlenswert ist. Ich denke das ist für den (wahrscheinlich) mobilen Einsatz wenig geeignet, wenn erstmal 2 Wochen lang nur Testphase ist und jedes Mal ein Errichter gebraucht wird. Bei Videofied ist halt der Vorteil, dass du gewisse Fehlalarme der PIR-Melder akzeptieren kannst, die sich bei ordnungsgemäßer Montage im Rahmen halten werden, weil die Leitstelle ja auf den Videoaufnahmen sieht, was den Alarm ausgelöst hat. Alarmanlage + Kameras oder Kameras mit Bewegungserkennung wären halt wieder nicht wirklich mobil außer man nimmt ein System wie Bauwatch (gibts natürlich auch zu kaufen oder selber zu machen), aber von der Wirkung her auf jeden Fall mit Videofied gleichzusetzen bzw. würde eine bessere Identifikation ermöglichen.

Was es auch noch gäbe wäre bspw. von Hikvision eine autarke 5G-Kamera mit Solaranlage. Wäre auch semi-mobil und geeignet. Preislich ähnlich wie Videofied, aber man hat ne gute Bildqualität.

Der Vorteil der Identifikation fällt imho aber schwach aus, wenn du net noch den Parkplatz mit überwachen kannst. Diebe werden Masken aufhaben wenn se ne Kamera sehen und das Auto außerhalb des Sichtfelds parken. Ob du jetzt in HD siehst wie maskierte Osteuropäer das Ding aus dem Kamerasichtfeld schieben oder nicht, wird am Ende des Tags auch egal sein - wichtig ist, dass die Polizei schnell da ist und im Idealfall die NSL per Lautsprecher eine Ansage machen kann (kostet halt auch wieder Geld).
Nein, ich habe nichts gegen Osteuropäer und sage nicht, dass jeder Osteuropäer ein Dieb ist. Aus logischen Gründen (Grenzen sind auch in der EU immer noch Grenzen in der Polizeiarbeit) finanzieren sich halt primär Menschen aus ärmeren Ländern in Europa ihr Leben über Eigentumsdelikte in reicheren Ländern. Das sollte uns eher mal drüber nachdenken lassen, warum es Leute für nötig erachten das Risiko in den Knast zu kommen einzugehen, um ihre Familie zu ernähren - und das in Form der kleinen Fische, die wir hier haben, in der Regel auch nicht für viel Geld...

www.km-sicherheitstechnik.de
____________________
Impressum für Beiträge mit gewerblichen Inhalten: https://km-sicherheitstechnik.de/impressum
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22-02-2021, 12:11
Beitrag: #3
RE: Sicherung von Bauheizgeräten
Für solche Anwendungen gibts verschiedene Lösungen, sei es von ISA Telematics oder auch Yelllowfox. Die sichern auch andere hochwertigen Güter damit ab und können das versicherungstechnisch dann auch abbilden.
Ob das für deine temporäre Einrichtung eine ebenso temporäre Lösung sein kann, kann ich nicht beurteilen. Mit Video und sonstigem Kram wirst du dein eigener Wächter sein und somit ist das in meinen Augen Nonsens. Auch rein Abschreckungstechnisch kann dir der Nächste, der dich nicht leiden kann, aus Datenschutzgründen eine reinwürgen. Du wirst das Ding ja gemietet haben, somit steht eigentlich der Vermieter in der Pflicht. Das dem Kunden zu überlassen ist eine dreiste Sache.

Erfahrung ist eine nützliche Sache.
Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte. (Goethe)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22-02-2021, 12:29
Beitrag: #4
RE: Sicherung von Bauheizgeräten
@FINA: Woraus schließt Du, dass der Fragesteller nicht auch der Eigentümer/Vermieter des Heizgerätes ist Huh

Vielleicht ist der Fragesteller ja ein Bauunternehmer o. ä. und wird nach Fertigstellung der einen Baustelle das Gerät an einer anderen bzw. der nächsten Baustelle einsetzen wollen Huh

Immer daran denken: Jede Kette ist nur so stark wie ihr schwächstes Glied. Wobei die Schwierigkeit ist, das schwächste Glied als solches zu erkennen, bevor es andere erkannt haben! Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22-02-2021, 12:42
Beitrag: #5
RE: Sicherung von Bauheizgeräten
man kann viel reininterpretieren.
Deswegen habe ich zwei Möglichkeiten genannt. Sicher gibts noch mehrere Möglichkeiten, aber die beiden kenne ich und weiss was sie können.

Erfahrung ist eine nützliche Sache.
Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte. (Goethe)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22-02-2021, 12:51
Beitrag: #6
RE: Sicherung von Bauheizgeräten
Zitat:man kann viel reininterpretieren.

... da bin ich Spezialistin Angel

Immer daran denken: Jede Kette ist nur so stark wie ihr schwächstes Glied. Wobei die Schwierigkeit ist, das schwächste Glied als solches zu erkennen, bevor es andere erkannt haben! Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22-02-2021, 13:27
Beitrag: #7
RE: Sicherung von Bauheizgeräten
Schau dir das mal an, gibt es auch zur Miete
https://shop.safetronic.de/sicherheitste...llen?c=61#

Viele Fehler sind RTFM Fehler - Read The Fucking Manual
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22-02-2021, 14:16
Beitrag: #8
RE: Sicherung von Bauheizgeräten
Ich gestehe ein, dass @fina hier vielleicht die klügste Idee der Welt hatte - während ich überkomplizierte Lösungen vorgeschlagen habe: Mit einem Telematik-Modul mit GPS, ggf. einem Erschütterungssensor und Geofencing hat man wahrscheinlich eine viel bessere Lösung, wenn es nur um das eine Ding geht, als mit mobilen Alarmlösungen oder Kameratürmen oder so. Dazu wird der durchschnittliche Dieb von nem Bauheizer keinen GSM/GPS Störsender im Fahrzeug haben, folglich kannste die Polizei metergenau hinterherschicken.

Ach, manchmal ist es doch traurig, wenn man in seinen typischen Lösungen irgendwie so drin ist, dass man instinktiv im Teller bleibt, statt mal über den Tellerrand zu schauen.

www.km-sicherheitstechnik.de
____________________
Impressum für Beiträge mit gewerblichen Inhalten: https://km-sicherheitstechnik.de/impressum
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24-02-2021, 22:20
Beitrag: #9
RE: Sicherung von Bauheizgeräten
Hi Leute,
wow. Super für die ganzen Antworten.

Also erst einmal:
Ich habe die Anlage gemietet, weil diese speziell nur zu dem Bauvorhaben passt. Andere Geräte bzw. Bauheizlüfter habe ich in Verwendung, jedoch nicht in dieser Art, daher musste ich es mieten. Man braucht ein Gerät dieser Art nicht alle Tage.
Wer sich ein Bild davon machen möchte, hier ist ein vergleichbares Ding: https://www.baushop-xxl.de/produkt/kroll...ner-kg-ub/

Und ja: Wie man sieht, kann man das Gerät durch seine 1-achsige Radkonstruktion mitnehmen. Natürlich stellen wir einen Bauzaun drum, doch der würde im Zweifel nicht davor abschrecken, einfach den Bauzaun beim Klauen aufzuschneiden.

Und richtig: Geräte zur Eigenüberwachung helfen und nicht: Wenn das Ding weg ist, dann werden wir es wohl nicht mehr wiedersehen. Daher ist die Versicherung so wichtig in diesem Falle.

Standzeit des Geräts:
Schätzungsweise 3 bis 4 Monate. Mehr oder weniger stark ausgelastet.

Die Techniken von euch muss ich mir jetzt mal genauer anschauen: Bauwatch, Videfied, Hikvision, ISATelematics, Yellowfox ... ich lese jetzt mal nach.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24-02-2021, 23:19
Beitrag: #10
RE: Sicherung von Bauheizgeräten
Ganz doofe Idee: Kiste hochbocken, dass die einen Meter überm Boden steht und die Räder abschrauben.

Am Ende muss der Aufwand für den Entwendenden gering genug bleiben, dass er es "überlebt" und wenn man die Kiste an einem Wochenende oder nach Bauschluss erst irgendwie runterhieven muss, dann fällt das auf, insbesondere, wenn man nicht das passende Gerät zur Hand hat.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Zusätzliche Sicherung bei Hund/Staubsaugerroboter? cfilips 9 1.965 29-11-2018 11:28
Letzter Beitrag: Clermond
  Sicherung Tiefgaragenstellplätze App2016 5 2.042 06-05-2016 14:21
Letzter Beitrag: keinbruch
  Sicherung eines Reihenhauses barbecue 7 2.914 13-01-2016 15:22
Letzter Beitrag: Alarmservice-Hamburg
  Sicherung von Doppelflügelfenster tina 4 4.003 12-12-2014 16:41
Letzter Beitrag: funkistnichtalles
  Sicherung im Urlaub / Funkalarmanlage mit GSM hipo 6 3.425 18-09-2014 10:23
Letzter Beitrag: Bernie27
  Mechanische Sicherung Doppelschiebetür AndreasG 1 1.584 16-04-2014 07:06
Letzter Beitrag: Ollik
  Objektschutz - Motorrad in die Sicherung mit einbinden! rukoolla 7 3.278 16-04-2014 05:22
Letzter Beitrag: MGMGMG
  Planung Sicherung EFH Sicherheitsfan 5 3.813 13-09-2013 21:08
Letzter Beitrag: Sicherheitsfan
  Sicherung von Kellerfenstern Detonator 0 2.187 06-05-2013 14:52
Letzter Beitrag: Detonator
  Sicherung Clubhaus Davar 12 5.515 12-03-2013 08:41
Letzter Beitrag: chris30061980



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste