Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Videoüberwachung mit fremden Router.
21-09-2019, 12:48
Beitrag: #1
Videoüberwachung mit fremden Router.
Hallo.
Habe ein Problem. Ich miete eine Halle, wo ich eine Videoüberwachung installieren möchte.
Ein Router ist vorhanden, gehört aber dem Vermieter, über dem ist schon eine Überwachung installiert, habe dazu kein Zugang.
Router Daten bekomme ich auch nicht. Nur WLAN.

Jetzt habe eine Frage, wen ich an den Router per LAN Kabel ein
Recorder mit dazugehörigen Kameras anschließe, soll ja funktionieren, meiner Meinung. Kann ich mit meinem Smartphone von außerhalb auf den Recorder zugreifen??
Aufnahmen angucken, bekomme ich ein Livebild??
Wird das funktionieren, ohne Routereinstellungen zu ändern.

RecorderBig GrinS-7108NI-E1/V/W 8 Kanal Wlan & Lan IP Rekorder für bis zu 8 Kameras mit bis zu 6 Megapixel HDMI / VGA-Ausgang in Full HD bis zu 1920 x 1080.

Falls es nicht funktionieren sollte, wie kann man das realisieren??
Bitte um Hilfe.
Danke.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21-09-2019, 12:59
Beitrag: #2
RE: Videoüberwachung mit fremden Router.
Dazu musst du die Ports kennen, welche dein System und das des Vermieters nutzt. Deine Ports müssen inm Router freigegeben sein (Portweiterleitung). Du benötigst auch den entsprechenden DDNS Zugang.
Wenn du eine LAN Verbindung zu dem Router hast, kannst du das über eine FIP Box lösen, du hast damit unabhängig von Routerkonfigurationen Zugang auf dein eigenes System. Schau mal im Internet unter http://www.feste-ip.net dort nach FIP Box Easy2Connect schauen.

Viele Fehler sind RTFM Fehler - Read The Fucking Manual
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21-09-2019, 13:50
Beitrag: #3
RE: Videoüberwachung mit fremden Router.
Kläre ab, ob es für deinen Rekorder ein Cloudangebot gibt, wenn nein, wird schwieriger.

1. Du müsstest deinen Vermieter bitten, zu prüfen, ob er einen nativen IPv4-Anschluss hat, dann die notwendigen Ports, die du zum Zugriff auf den Rekorder benötigst, freigeben und einen DynDNS-Dienst anlegen zu lassen.
2. Du bittest deinen Vermieter, dir kabelgebundenen Zugang zum Router zu ermöglichen, besorgst dir zwei VPN-taugliche Router, baust von der Halle aus einen VPN-Zugang zu einem anderen Internetanschluss in deiner Verwaltungshoheit auf (hier muss der zweite VPN-fähige Router stehen) und greifst dann über den Internetanschluss in deiner Verwaltungshoheit über das VPN auf den Rekorder zu.
3. Du bestellst dir auf eigene Kosten einen Internetzugang, der nativ IPv4-fähig ist, in die Halle.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21-09-2019, 14:19
Beitrag: #4
RE: Videoüberwachung mit fremden Router.
da denke ich, ist der von mir gemachte Vorschlag einfacher und kostengünstiger umzusetzenSmile
Ist ausserdem auch unabhängig vom Provider, egal ob IP V4 oder IP V6

Viele Fehler sind RTFM Fehler - Read The Fucking Manual
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21-09-2019, 21:46
Beitrag: #5
RE: Videoüberwachung mit fremden Router.
(21-09-2019 13:50)5624 schrieb:  Kläre ab, ob es für deinen Rekorder ein Cloudangebot gibt, wenn nein, wird schwieriger.

1. Du müsstest deinen Vermieter bitten, zu prüfen, ob er einen nativen IPv4-Anschluss hat, dann die notwendigen Ports, die du zum Zugriff auf den Rekorder benötigst, freigeben und einen DynDNS-Dienst anlegen zu lassen.
2. Du bittest deinen Vermieter, dir kabelgebundenen Zugang zum Router zu ermöglichen, besorgst dir zwei VPN-taugliche Router, baust von der Halle aus einen VPN-Zugang zu einem anderen Internetanschluss in deiner Verwaltungshoheit auf (hier muss der zweite VPN-fähige Router stehen) und greifst dann über den Internetanschluss in deiner Verwaltungshoheit über das VPN auf den Rekorder zu.
3. Du bestellst dir auf eigene Kosten einen Internetzugang, der nativ IPv4-fähig ist, in die Halle.

Danke für die Antworten.
1. Kann ich vergessen.
er möchte nur die Miete kassieren, ich, das er mich in Ruhe lässt, so hat jeder was er braucht.
2. Der Router vom Vermieter steht bei mir im Büro, Kann den angucken, und was anschließen. Freie LAN eingänge sin noch da. WLAN habe ich ja.
3. Zu Not würde auch machen.

Habe nur überlegt, ob das funktioniert, mit dem Recorder direkt anschließen, ohne ohne das ich etwas im Router ändern muss.

Wie funktioniert das mit den
VPN-taugliche Router?
Könntest Du das bitte erklären??
Viel Ahnung habe ich nicht.
Danke.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22-09-2019, 09:40
Beitrag: #6
RE: Videoüberwachung mit fremden Router.
mit diesem NVR ist es denkbar einfach.
Du richtest das System ein, meldest dich bei Hikconnect an, meldest den NVR an und schon läuft die Laube.
Genau für diese Anwendungen hat HIK dieses Konglomerat geschaffen. Eben auch für nicht ganz so technikaffine DIYler. Ohne das abwerten zu wollen.
Ob es im Sinne des Datenschutzes oder den persönlichen Vorlieben entspricht, werte ich ebenfalls nicht.
Allen voran funktioniert es ohne Eingriff in den vorhandenen Router. Zumindest meine Fritzbox 7590 stellt das so zur Verfügung.

Erfahrung ist eine nützliche Sache.
Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte. (Goethe)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24-09-2019, 12:57
Beitrag: #7
RE: Videoüberwachung mit fremden Router.
Hallo,
(21-09-2019 12:59)peteralarm schrieb:  Dazu musst du die Ports kennen, welche dein System und das des Vermieters nutzt. Deine Ports müssen inm Router freigegeben sein (Portweiterleitung). Du benötigst auch den entsprechenden DDNS Zugang.

Hm, bei meinen Ip Kameras funktioniert der Weltweite Zugriff über die Kamerasoftware problemlos, ohne das ganze DynDns Portweiterleitung oder sonstiges freischaltgedöns.

LG
kameramann
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24-09-2019, 13:12
Beitrag: #8
RE: Videoüberwachung mit fremden Router.
....bei meinen beiden dahua kameras auchSleepy
viele hersteller benutzen inzwischen einen eigenen cloud server (hikconnect z.b.)
kommt halt immer auf das system an.
wenn er hikvision oder dahua hat, braucht er das natürlich nicht.
'funkistnichtalles' hat es ja bereits beschrieben.

Viele Fehler sind RTFM Fehler - Read The Fucking Manual
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26-09-2019, 21:08
Beitrag: #9
RE: Videoüberwachung mit fremden Router.
ok. Vielen Dank.
Werde den Recorder bestellen.
Jetzt die nächste Frage:
wie schlisse ich 4 Kameras per Kabel an, sind nur 3 freie Lan Plätze
Könnte ich mit Switch arbeiten??

Der Recorder soll ja bis zu 8 Kameras unterschützen.

Brauche 2 Wlan und 4 Lan Kameras
habt Ihr vielleicht paar Vorschläge
Danke.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26-09-2019, 21:36
Beitrag: #10
RE: Videoüberwachung mit fremden Router.
ich denke mal, dass du mit PoE Kameras arbeiten willst. Dafür brauchst du einen entsprechenden PoE Switch, da kommen deine LAN Kameras dran und ein Kabel geht vom Switch zum NVR.

Viele Fehler sind RTFM Fehler - Read The Fucking Manual
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30-09-2019, 18:59
Beitrag: #11
RE: Videoüberwachung mit fremden Router.
Ok. Danke Switch ist schon da. Recorder unterwegs.

Könnte mir einer bitte, den Unterschied zwischen den beiden Kameras erklären??
Warum Preislich 100€ unterschied??

https://www.hikvision.com/it/Prodotti/Te...2743G0-IZS


https://www.hikvision.com/it/Prodotti/Te...1741FWD-IZ
Danke
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30-09-2019, 19:05
Beitrag: #12
RE: Videoüberwachung mit fremden Router.
... brauchst eigentlich nur die technischen Daten zu vergleichen

Viele Fehler sind RTFM Fehler - Read The Fucking Manual
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30-09-2019, 19:11
Beitrag: #13
RE: Videoüberwachung mit fremden Router.
Da war einer schneller.
Du vergleichst 4 mp über den Preis. Das ist falsch, lies das Datenblatt.
Einfach übersetzt: die eine (teuere) Kam hat Intelligenz, die andere ist doof wie Brot und kann halt nur 4 mp
Es gibt Nvrs, die bringen eigene Intelligenz mit( ergo teurer) da,reicht die günstigere.
Hast du einen doofen Rekorder ( also billigen) bringt die Kamera die Intelligenz.
Also verdient der Hersteller immer in beiden Richtungen.
Oder du hast halt ein optisches Visualisierungssystem

Aber warum liest du das auf italienisch?

Erfahrung ist eine nützliche Sache.
Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte. (Goethe)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30-09-2019, 19:18
Beitrag: #14
RE: Videoüberwachung mit fremden Router.
.das habe ich mich auch gefragt.... vielleicht ein billiger Händler, der beantwortet ihm dann sicher auch gerne seine Fragen - auf italienischAngel

Viele Fehler sind RTFM Fehler - Read The Fucking Manual
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30-09-2019, 19:30
Beitrag: #15
RE: Videoüberwachung mit fremden Router.
Danke.
Da ich ein doofen Recorder bestellt habe, werde ich intelligente Kameras kaufen.

Auf Sprache habe gar nicht geachtet, nur was Google ausgespuckt hat, warum auch immer, werde die Daten mal angucken.
bin im Englisch ne absolute Null, habe nur gesehen - nicht Deutsch, gibts ja auch die Ländereinstellung, habe gerade gesehen. Sorry für blöde fragen. Aber ich fürchte , da kommen noch welche.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30-09-2019, 19:35
Beitrag: #16
RE: Videoüberwachung mit fremden Router.
Tja, manchmal gewinnt man, mal verlieren die anderen.
Fragen kost hier nix, wir antworten auf deutsch als Amtssprache.
Wenn gewünscht, führen wir das auch in Englisch, zur allgemeinen Verwirrung.Big GrinBig Grin

Erfahrung ist eine nützliche Sache.
Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte. (Goethe)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Netzwerkrekorder über WLAN an Router? dehku 9 997 29-05-2018 10:44
Letzter Beitrag: dehku
question -- Türspion-Kamera über WLAN zum Router -- PeGeMa 6 21.990 08-05-2017 07:18
Letzter Beitrag: alarmforum-Nutzer
  WLAN IP CAM geht über Router aber nicht über repeater turbo-s 2 2.395 19-06-2016 22:08
Letzter Beitrag: ruunnerr
  ELRO OUTDOOR IP CAMERA wird nich erkannt / gefunden ROUTER Larabell 6 10.004 02-09-2015 13:22
Letzter Beitrag: turpit



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste