Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Zugangskontrolle Hilfe bei Anbieterwahl
22-07-2016, 10:20
Beitrag: #1
Zugangskontrolle Hilfe bei Anbieterwahl
Hallo,
zur Zeit renovieren wir unser Vereinsheim und wollen wieder eine Zugangskontrolle per Chip realisieren.

Bisher hatten wir das mit der XM3 Anlage von ELV implementiert.
Diese hat allerdings den Nachteil, das eine Fernwartung nur bedingt möglich ist.
Daher bin ich auf der Suche nach einem Anbieter mit einem WebUI auf seinem Steuerungscontroller.

Unsere Anforderungen wären die folgenden:
Öffnen einer Tür
Günstige Chips
UserVerwaltungs Datenbank mit bis zu 500 Nutzer
(Fern)Wartung/Konfiguration über WebUI.

Alle Anforderungen außer dem WebUi sind sehr einfach abzudecken.
Bisher habe ich nur die Salto Lösung Pro Access Space gefunden.
Gibt es zu dieser Alternativen?

Weshalb WebUI? Wir wollen keine HW oder OS vorhalten, was dann später in 10Jahren ect. veraltet ist oder nicht mehr stand der Technik. Ein WebUI läuft dann immer noch ggf. mit einer älteren Browser Version.

Budget bis ~2000€

Danke und Gruß
Free
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02-02-2019, 03:01
Beitrag: #2
RE: Zugangskontrolle Hilfe bei Anbieterwahl
Hallo

vielleicht schaust du dir mal die Alarmanlage/ Zutrittskontrolle von Paradox an, die sogenannte EVO HD/192. Eine wirklich gute Lösung, die ich nur weiterempfehlen kann: http://www.paradox.com/Products/default....UBCATID=68

Viele Grüße
cdnet
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02-02-2019, 11:20
Beitrag: #3
RE: Zugangskontrolle Hilfe bei Anbieterwahl
Schau dir mal den Axis A1001 an. Macht so ziemlich genau, das was du suchst, bei den Lesern hast du mehr oder weniger die freie Auswahl, da gibt es keine Beschränkungen durch Axis, solange der Leser Wiegand oder OSDP beherrscht (häufig werden hier Leser von HID oder Axis genutzt). Als Transponder funktionieren zig verschiedene Versionen, auch die billigen 30ct Transponder aus China, müssen nur zum Leser passen.

Das einzige was nicht passt beim integrierten Axis Entry Manager ist die Anzahl der möglichen Zugangsdaten. Der beherrscht nur 400 statt deiner geforderten 500, aber da Axis es mit offenen Schnittstellen anpreist, kannst du, wenn der Fall eintritt, den Controller mit einer Drittanbieterlösung, die den Controller anbinden kann, weiterverwenden.

Mit der Lösung wirst du unter 1000€ bleiben. Den A1001 bekommt man teilweise für 300€, den AXIS A4010-E als Reader bekommt man für etwas über 200€ und dazu dann, wenn nicht vorhanden, einen PoE-Switch oder PoE-Injektor für 30€.

Wenn dann irgendwann mal weitere Türen hinzukommen, mit einem A1001 kann man zwei Türen bedienen, wenn mehr nötig sind oder die weiter auseinander liegen, einfach einen zweiten A1001 samt Leser beschaffen, der kann dann über den ersten A1001 mitgesteuert werden (maximal 33 Controller mit dem Axis Entry Manager, mit einer Drittanbieterlösung so viele wie die Lösung es beherrscht).

Eine mögliche Drittanbieterlösung wäre z.B. ein Synology NAS mit Surveillance Station. Hier wären dann 50000 Zugangsdaten möglich. Da reicht selbst die kleinste Version für 100€ zzgl. Festplatte.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste