Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Frage zum Thema externer Zugang mit SPC anywhere
03-07-2015, 23:34
Beitrag: #1
Frage zum Thema externer Zugang mit SPC anywhere
Hallo ich habe ne Frage zur Konfiguration der App SPC anywhere für Siemens spc Anlagen.

Wahlweise gibt es die Möglichkeit eine feste IP vorzugeben und die Verschlüsselung einzuschalten. Die andere Möglichkeit ist die Eingabe der Anlagen ID.
Ich bekomme leider keine Verbindung über das WAN!
Gebe ich allerdings die feste lokale IP an, steht die Verbindung im LAN.
Gebe ich eine feste externe Ip an, hingegen nicht.

Meine erste Frage ist, ist die Anlagen ID die Seriennummer der Anlage?
Das scheint wohl so zu sein, denn in der App bekomme ich eine positive Rückmeldung das mein Panel auf dem Secureserver von Siemens erkannt wurde, nur leider wird der Login seitens der App nicht akzeptiert, ist noch seitens eines Errichters eine zusätzliche Registrierung bei Siemens notwendig, die ich als Privatperson nicht machen kann?

Als weiteren Versuch habe ich auf der Anlage unter den Einstellungen "Portal" den WAN Port 445 angegeben. In der App auf dem Handy (Wlan aus!) trage ich dann die externe IP gefolgt vom Port 445 ein, diese Anfrage auf dem Router leite ich auf den https Port 443 auf meine lokale IP der Anlage um. Auch das klappt leider nicht.

Habe ich hier irgendwo einen Denkfehler, mal abgesehen davon wie kann ich die App sowohl intern als auch extern nutzen ohne jedes mal die App neu zu konfigurieren, ganz nebenbei funktioniert die App auf dem aktuellen iPad überhaupt gar nicht, denn es lässt sich keine Anlage konfigurieren, es öffnet sich z.B. nicht die Tastatur um Eingaben machen zu können.

Der Web Server der Anlage ist von Außen ohne Probleme zu erreichen und war schnell eingerichtet, die Anlage lässt sich also von Außen konfigurieren.

Ich bin für jeden Tipp dankbar

Gruss Mario
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04-07-2015, 06:50
Beitrag: #2
RE: Frage zum Thema externer Zugang mit SPC anywhere
Hallo Marionese,
den Siemenszugang brauchst du nur dann, wenn du weder feste Ip noch eigene Dyndnsadresse hast.
Siemens stellte über diesen Server eigene Dyndnsfunktionen zur Verfügung.
Ob diese Zugänge momentan nach der Umstellung zu Vanderbilt problemlos funktionieren weiss ich nicht, da diejenigen Anlagen, die wir haben, entweder feste IPs haben oder separate Dyndnszugänge.
Die Portweiterleitung, die dort beschrieben ist, brauchst du nur so einzurichten, wenn über Vanderbilt zugegriffen werden soll.
Ansonsten kannst du Ports und IDs frei vergeben.

Erfahrung ist eine nützliche Sache.
Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte. (Goethe)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09-07-2015, 19:51
Beitrag: #3
RE: Frage zum Thema externer Zugang mit SPC anywhere
Ja, ich hab es hin bekommen, durch rumspielen mit den Ports, kann ich auch von extern die App aufrufen, nur leider unterstützt die App nicht das Eintragen eines externen und internen Zugangs-Ports "gleichzeitig", dass bedeutet, bin ich lokal im LAN muss ich in die App die lokale IP eintragen, bin ich unterwegs muss ich die öffentlich statische IP gefolgt vom Port eingeben, das ist nicht gerade smart. Einen DNS aufgelösten Namen der sowohl lokal als auch extern funktioniert habe ich noch nicht hinbekommen, ist dann wohl eher die hohe Kunst der IT-Experten.
Ich werde dann erst mal die externe IP eintragen, das macht in der App dann wohl mehr Sinn, wenn ich zu Hause bin weis ich ja was Sache ist.

PS: oder man lege einfach 2 Anlagen an, eine für den externen Zugriff und eine für den internen ;-)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30-07-2015, 14:38
Beitrag: #4
RE: Frage zum Thema externer Zugang mit SPC anywhere
Hier noch ein Nachtrag:
SPC 4320 upgedated auf 3.4.5, Speedport (Telekom Entertain Anschluss) rausgeschmissen und FritzBox 7490 installiert.
SPC anywhere eingerichtet im internen WLAN Netz mit interner IP, wie schon von *marionese gut beschrieben.
Allerdings bietet jetzt die Fritzbox eine einfache Möglichkeit einer VPN Verbindung, d.h. ich brauche auch keine Portfreischaltung.
Von extern einfach VPN starten. Jetzt hat SPC Anywhere auch mit der internen IP zugriff....Cool
At marionese: besten Dank für die tatkräftige Unterstützung.Lightbulb
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03-08-2015, 07:01
Beitrag: #5
RE: Frage zum Thema externer Zugang mit SPC anywhere
Hi Zetfas,
alles Richtig was du sagst, ich weis nicht wie das bei der Fritzbox ist, aber in der Regel ist das schon ne hohe Kunst einen funktionierenden stabilen VPN Zugang einzurichten.
Ich habe so ein Router der 1000€ Klasse da braucht man leider ein Studium für, kann dafür aber alles, ich hatte mich damals für entschieden weil das Gerät auch intelligent die WLAN Accesspoints im Haus verwalten kann, von wegen immer zwei Kanäle Abstand damit es zu keinen Interferenzen kommt. Ein VPN Zugang hatte ich auch hin bekommen, fand es allerdings blöd den immer vorher im IPhone einschalten zu müssen, denn die Verbindung wurde immer nach einer bestimmte Zeit getrennt.
Dieses teure Ding hatte allerdings den Vorteil das ich mich intensiv mit dem ganzen Netzwerkgeraffel auseinander setzen musste ob ich wollte oder nicht.
Meine Erkenntnis ist, je aufwendiger die Technik desto mehr Lebenszeit wird durch Wartung aufgefressen, ich hoffe ich werde mich in meinem 2. Leben noch mal daran erinnern, besser ne Fritzbox zu nehmen ;-)

PS: Danke für dein Lob, geht runter wie Öl

Gruss Mario
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03-08-2015, 10:33
Beitrag: #6
RE: Frage zum Thema externer Zugang mit SPC anywhere
(03-08-2015 07:01)Marionese schrieb:  alles Richtig was du sagst, ich weis nicht wie das bei der Fritzbox ist, aber in der Regel ist das schon ne hohe Kunst einen funktionierenden stabilen VPN Zugang einzurichten.
Das ist das schöne an der fritzBox, ist alles gaaanz easy...Cool

(03-08-2015 07:01)Marionese schrieb:  Dieses teure Ding hatte allerdings den Vorteil das ich mich intensiv mit dem ganzen Netzwerkgeraffel auseinander setzen musste ob ich wollte oder nicht.
Gruss Mario
Hat ja dann auch seinen Vorteil...Big Grin

(03-08-2015 07:01)Marionese schrieb:  PS: Danke für dein Lob, geht runter wie Öl

Gern geschehen...Wink

Gruß
Steffen
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste