Thema geschlossen 
 
Themabewertung:
  • 93 Bewertungen - 3.05 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
SS90 defekt ???
26-02-2011, 12:18
Beitrag: #1
SS90 defekt ???
    Hallo Zusammen,
mein Name ist Thomas und ich bin neu hier im Forum, da ich eine konkrete Frage zu meiner Alarmanlage habe.

Seit inzwischen 9 Jahren läuft unsere Esser 2001 fehlerfrei. Daran angeschlossen ist eine Brandmeldelinie sowie eine Einbruchlinie mit Bewegungsmeldern. Die externe Alarmierung erfolgt über eine Standardsirene von Esser. Letzte Woche nun trat im laufenden Betrieb ein Alarm auf, der sich seit dem nun auch nicht mehr löschen lässt.
Die Einmannrevision zeigt, dass die Bewegungsmelder nach wie vor einwandfrei auslösen.
Der Alarm signalisiert einen Sabotagealarm. Da sich die Sirene in 12m Höhe befindet, habe ich zunächst einmal ein Fremdeinwirken ausgeschlossen. Somit habe ich mich soeben an den SS90 Schlüsselschalter gemacht. Da ich ein elektronischer Laie bin, versuche ich das mehr oder weniger nach dem Ausschlussverfahren anzugehen.

Als ich den Schalter öffnete, zeigte sich mir als Laien eine Platine, die zumindest für mich nicht mehr in Ordnung aussieht. Vielleicht können die Fachmänner unter Euch mit den anhängenden Fotos etwas anfangen und mir sagen, ob meine Vermutung eines defekten SS90 zutrifft.

Ich spreche dabei über den Teil der Platine oben links. Könnte ich den Schalter ganz abklemmen, um zu versuchen, ob der Fehler dann weg ist ?
Ich habe noch einen Schalter, um intern die Anlage scharf zu schalten.
Vielen Dank für Eure Hilfe
Gruß
Thomas
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
26-02-2011, 13:49 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26-02-2011 13:53 von Ollik.)
Beitrag: #2
RE: SS90 defekt ???
Hallo Thomas und herzlich willkommen hier im Forum!

Deine "Esser 2001" ist die essertronic 2001 bzw. der "Gefahrenmeldecomputer 2001"? Wenn ja, was zeigen denn die LEDs auf der Zentrale an?
Und die "Standardsirene" ist noch so ein Blechgehäuse mit einer roten Blitzleuchte oben drauf?

Die Platine deines SS90 sieht für mich noch völlig in Ordnung aus, der Teil oben links beherbergt die Programmierbrücken, über die man einige Funktionen des SS90 einstellen kann, sofern man sie dann benötigt.
Bei deinem SS90 hat zwar mal ein Pfuscher herumgelötet, der es einfach nicht wirklich gut konnte, aber wenn darin nicht jemand kurz vor Auftreten deines Sabo- Alarmes herum gebraten hat, kannst du diesen Schandfleck der Handwerkskunst für deine akute Problemlösung eher vergessen.
Im Übrigen ist an deinem SS90 die Sabotagelinie gar nicht angeschlossen - du kannst ihn also jederzeit (selbst bei scharfer Anlage) aufschrauben, ohne dass es in irgendeiner Form signalisiert werden würde... Dein SS90 ist also gar nicht in der technischen Lage, dir einen Sabo-Alarm zu geben.

Bei deiner 2001 sind ja die Linien 1 und 2 mit Brand und Einbruch belegt, hast du auch eine extern verdrahtete Sabo-Linie auf den Klemmen der Linie 3? Dort könnten z.B. die Sirene und die Sabo-Kontakte der Bewegungsmelder angeschlossen sein. Entweder liegt hier ein Fehler in der Verdrahtung vor oder ein Sabo- Kontakt in den Bewegungsmeldern bzw. der Sirene macht Ärger...

Als ersten Test kannst du aber erst einmal den 10 kOhm- Widerstand der Linie 3 direkt an den Anschlussklemmen der Linie 3 anschließen (die dort angeschlossenen vorhandenen Drähte einfach mal abklemmen und zur Seite weg biegen) und den Sabotageschalter der Zentrale gedrückt halten bzw. J2 kurzschließen (mit dem originalen Jumper oder einfach einem Stück Draht). Bleibt der Saboalarm weiterhin aktiv, liegt das Problem schon in der Zentrale (Klemme lose, Platinendefekt). Wenn der Sabo-Alarm dann aber weg ist, liegt das Problem in der externen Beschaltung zu Bewegungsmeldern/Sirene und du darfst anfangen zu suchen.
Ich hoffe, dass du nicht an deine Sirene heran musst, denn 12 m Höhe sind ja schon recht sportlich...Wink Fang' einfach mal im Haus an und kontrolliere alle Gehäuse der Bewegungsmelder und der eventuell vorhandenen Verteiler auf richtigen Sitz an der Wand und korrekt geschlossene Gehäuse sowie richtige Verdrahtung (z.B. Ader gebrochen).

Wenn das alles nichts hilft, bitte Fotos von der offenen Zentrale sowie den offenen Meldern posten.

Ich wünsche die viel Erfolg bei der Fehlerbeseitigung!

Viele Grüße aus S.-H.
Olli

Keine Haftung für Sach- oder Personenschäden. Die sach- und fachgerechte Umsetzung liegt beim Ausführenden. Alle gängigen Normen und Vorschriften sind zu beachten, sonst siehe Avatar...
Bitte keine technischen Anfragen per Email oder PN stellen, sondern offen im Forum posten, danke!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
26-02-2011, 13:55
Beitrag: #3
RE: SS90 defekt ???
Hallo Olli,
vielen Dank für die Rückmeldung.. Ich hatte die beiden Adern des Sabotagelarms abgeklemmt und in diesem Moment das Foto gemacht
:-)
War wohl etwas unglücklich, das zu tun ..
Ich werde dann einmal beginnen, wie von Dir beschrieben, zu suchen..
Ich werde einmal den Fortschritt posten..
Es handelt sich bei der von mir beschriebenen Sirene um eine Esser Blitzleuchte mit Kunststoffgehäuse..
Danke und Gruß
Thomas
So, der erste Schritt ist getan.. Ich habe den J2 Jumper mit einem Draht "versorgt" und konnte danach die Anlage fehlerfrei in Betrieb nehmen. Es scheint also nun an einem der Melder zu liegen oder schlimmstenfalls an der Blitzleuchte.
Könnte ich nun einzeln die Sabotagedrähte abklemmen, um so den Verursacher zu finden ?
Gruß
Thomas
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
27-02-2011, 15:10
Beitrag: #4
RE: SS90 defekt ???
Hallo Zusammen,
so langsam aber sicher gehen mir nun die Ideen aus.. Ich habe nun einmal die Sabolinie der Bewegungsmelder und der Blitzlampe abgeklemmt und nun nur noch die 2 Drähte vom Schlüsselschalter aufgelegt. Natürlich habe ich wieder den 10 kOhm- Widerstand mit dazwischen geschaltet.
Dennoch tritt der Fehler wieder auf.
Schaltet man die Anlage an, fährt sie hoch (Alle LEDS blinken) und nach einer Zeit ertönt dann ein Alarm (piepsen). Die Betriebsleuchte leuchtet permanent, die Unscharf Anzeige leuchtet. Zusätzlich blinkt die Alarm-Led.
Brücke ich den Sabo-Jumper (J2), kann die Anlage in Betrieb genommen werden und lässt sich scharf schalten.
Hat noch Jemand eine Idee ?
Viele Grüße
Thomas
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
27-02-2011, 17:43
Beitrag: #5
RE: SS90 defekt ???
Hallo Thomas,
auf ein Neues Smile

Den J2 mit einem Draht versorgen, brückt ja nur den Sabokontakt der Zentrale. Als du sie dann hochfahren konntest, waren da die externen Drähte mit angeschlossen oder hattest du nur den 10kOhm-Widerstand an den Klemmen der Zentrale angeschlossen???

Grundsätzlich sind Alarmkontakte Öffner, d.h. nur wenn alle Kontakte geschlossen sind (also einen geschlossenen Kreis oder auch Kurzschluss bilden) und bei dieser Anlage der 10kOhm-Widerstand in Reihe liegt, ist die Linie in Ruhe. Es bringt also nichts, wenn du einzelnen Kontakte abklemmst, sondern du musst sie im jeweiligen Melder (oder Sirene) überbrücken/kurzschließen - der Abschlusswiderstand bleibt dabei in der Zentrale angeschlossen.

Du hast alle Sabodrähte weg gelassen außer denen vom SS90? Also Stromweg= Zentrale Klemme + der Meldelinie 3 -> SS90 Saboklemme 1 und von SS90 Saboklemme 2 -> Widerstand -> Zentrale Klemme - der Meldelinie 3, korrekt?
Wenn bei diesem Aufbau und überbrücktem J2 der Saboalarm kommt, ist der Fehler definitiv in der Sabolinie des SS90 zu finden (oder in der Leitung dorthin)! Der SS90 an sich besitzt zwei Sabotageschalter: der erste überwacht den Deckel des Gehäuses, heißt S3 und kann mit den Kontakten X3 überbrückt werden, der zweite überwacht den festen Sitz des Gehäuses an der Wand, auf der der SS90 montiert wurde. Dieser heißt S2 und wird mechanisch über diesen blanken Metallstempel, den du unten rechts im Gehäuse zwischen dem Halbzylinder und S2 sehen kannst betätigt. Der Stempel steht bei unmontiertem Gehäuse aus der Rückwand heraus und wird durch das Montieren des Gehäuse an einer festen Wand nach vorne in Richtung Frontplatte bewegt. Wenn sich dieser Stempel über die Jahre in die Tapete eindrückt o.ä., kann es durchaus mal zum Saboalarm kommen. Schnellster Test: Sabolinie anklemmen wie oben beschrieben (nur den SS90 und den Widerstand rein), X3 im SS90 und J2 in der Zentrale überbrücken und Anlage einschalten - steht der Saboalarm wieder an, liegt der Fehler im S2. Zur Not kannst du an der Wand unterhalb des S2-Stempels ein dünnes Stück Metall an die Wand kleben, das sich auch über die Jahre hinweg nicht eindrücken lässt... ;o)

Also nochmal in Kurzfassung:
J2 in der Zentrale bleibt überbrückt, im SS90 X3 überbrücken, Anlage hochfahren. Kommt ein Alarm, musst du den korrekten Sitz des SS90 an der Wand prüfen (Stempel im SS90).
Wenn kein Alarm, Sabo der Blitzleuchte wieder mit anschließen. Wenn auch dann kein Alarm kommt, nach und nach immer einen Meldersabokontakt nach dem anderen wieder mit rein in die Sabolinie, bis alle Melder wieder angeschlossen sind. Kommt nach Anschluss eines bestimmten Melders der Saboalarm wieder, hast du mit eben diesem Melder deinen Schuldigen gefunden. Kommt kein Alarm und alle Melder sind wieder mit im Kreis eingebunden, nimmst du die Brücke von X3 im SS90 - jetzt muss der Alarm kommen! Schließe den SS90 mit der Frontplatte, dann muss der Alarm wieder weg sein. Wenn nicht, hat der S3 eine Macke (Schaltfeder verbogen, schechter Kontakt, Frontplatte schließt nicht sauber,...).
Wenn alle Kontakte sauber laufen und kein Alarm anliegt, nimmst du die Brücke vom J2 in der Zentrale (Alarm kommt wieder), schließe die Zentrale (Alarm muss wieder weg sein) und dein Werk ist vollbracht... ;o)

Viel Erfolg und viele Grüße aus Lübeck
Olli

Keine Haftung für Sach- oder Personenschäden. Die sach- und fachgerechte Umsetzung liegt beim Ausführenden. Alle gängigen Normen und Vorschriften sind zu beachten, sonst siehe Avatar...
Bitte keine technischen Anfragen per Email oder PN stellen, sondern offen im Forum posten, danke!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
27-02-2011, 18:44
Beitrag: #6
RE: SS90 defekt ???
Hallo Olli,
wow, das ist ja echt eine super detaillierte Antwort.. Ich werde dann einmal auf die Suche gehen.. Ich denke mir, wenn eine Fachfirma ähnlich vorgehen müsste, das würde ja ewig dauern :-)

Vielen Dank noch einmal für die aussergewöhnliche Arbeit..

Als ich den Draht an J2 hatte, waren die übrigen Drähte auch noch am Sabo angeklemmt. Ich probiere das gleich noch einmal nur dem dem Widerstand..
Ich werde berichten.
Gruß
Thomas
die nächste Erkenntnis ..
Durch das ganze Hin- und Her- hatte ich im SS90 die Sabodrähte falsch herum angeschlossen. Nun habe ich sie gedreht und nur mit ihnen lässt sich die Anlage nun fehlerfrei hochfahren.. Werde nun versuchen, einzeln die Sabodrähte der Melder zu messen / identifizieren und werde sie sukzessive dann zuschalten..
Wahrscheinlich bestätigt sich dann der Verdacht der Blitzleuchte in 12m Höhe..
Gruß
Thomas
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
27-02-2011, 21:28
Beitrag: #7
RE: SS90 defekt ???
Hallo ,

so, nun habe ich die gesamte Verkabelung aufgetrennt und dann einzeln die jeweiligen Melder identifiziert.

Danach habe ich jeden einzelnen Melder zugeschaltet und immer wieder die Anlage in Betrieb genommen.

Letztlich stellt sich nun der Fehler bei einem Melder in der Küche dar. Ich habe nun die Sabodrähte hier weggelassen und die Anlage läuft nun einwandfrei. Somit bin ich schon einmal sehr zufrieden.
Allerdings habe ich nun auch Blut geleckt :-)

Könnte es evtl auch am fehlerhaften Melder liegen oder ist dies nun zwingend die Verkabelung ?

Viele Grüße
Thomas
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
27-02-2011, 21:49
Beitrag: #8
RE: SS90 defekt ???
Ich würde einfach mal den Fehlerhaften Melder inspizieren.

In der Küche gibt es schließlich Vergleichsweise oft Hohe Lufteuchtigkeit usw., nicht besonders gesund für Elektronik, ich halte es zwar nich für besonders realistisch aber es wär das einzige auser einem "normalen sporadischen" Ausfall was mir einfällt als Grund
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
27-02-2011, 22:19
Beitrag: #9
RE: SS90 defekt ???
Vollkommen richtig Dave!
Also Thomas, den Melder in der Küche öffnen und beide Sabotagedrähte zusammen auf eine der beiden Saboklemmen anschließen oder auch einfach nur kurz zusammen drehen ;o) - wenn Alarm weg = Melderdefekt, wenn Alarm noch da = Leitungsproblem zum/vom Melder.
Wenn es sich um ein Melderproblem handelt, auch dort den/die Saboschalter kontrollieren, die Melder werden auch gegen Öffnen des Gehäuses und gegen Abriss von der Wand überwacht. Wenn es ein Leitungsproblem ist, musst du mal die Leitung genauer in Augenschein nehmen: Ist irgendwo ein Draht gebrochen, wurde eine Leitung angebohrt oder ein Nagel hindurch gehauen usw.- ein Messgerät könnte hier helfen, sofern das nötige Knowhow vorhanden ist (ist keine bösgemeinte Unterstellung).

Viel Glück bei der Fehlersuche
Olli

Keine Haftung für Sach- oder Personenschäden. Die sach- und fachgerechte Umsetzung liegt beim Ausführenden. Alle gängigen Normen und Vorschriften sind zu beachten, sonst siehe Avatar...
Bitte keine technischen Anfragen per Email oder PN stellen, sondern offen im Forum posten, danke!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Thema geschlossen 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Alarmanlage Eff Eff defekt nach Blitzschlag fastchap01 4 754 12-07-2019 11:41
Letzter Beitrag: fastchap01
  Honeywell Sperrelement Typ 1 Plus defekt TimB83 15 4.070 21-01-2016 23:22
Letzter Beitrag: TimB83
  Kann man auch einen SS90 mit Tastkontakt für die MB 8 verwenden ? BMA FAN ! 10 4.737 05-12-2013 22:23
Letzter Beitrag: 5624



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste