Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
2-MGM und 5-MGM
22-01-2023, 13:01
Beitrag: #1
2-MGM und 5-MGM
Hallo,

ich möchte einen Raum mit 10 Scheiben (10*GBM 400 Bosch) in 8 Fensterflügeln (8*MK), der bislang in GLT verdrahtet ist, auf BUS-1 umrüsten weil bei einer Leitung (Sabo vom VT-Deckel in diesem Raum) manchmal Alarm kommt.

In der 8-adrigen Leitung vom Hauptverteiler im Speicher zum VT in diesem Raum sind Bissspuren (das Nagetier ist inzwischen umgesiedelt worden).

Anzeige des Leitungswiderstands auf der betroffenen Sabo-Leitung ist 11,8kOhm und auf den MK und GB 12,3kOhm, jeweils mit 12,1 kOhm Abschluss, angezeigt auf BT800. EMA ist 400H.

Neue Leitung möchte ich vermeiden, Verlauf ist sehr kompliziert unter Dachisolierung. Deswegen wollte ich aus den 8 Adern 3 mit BUS-1 beschalten, da ich vermute, dass nur 1 oder 2 Adern beschädigt sind.

Mir schwebt da der 5-MGM oder 2-MGM vor. Leider gibt TN dafür nur maximal 3 GBM pro Eingang an. Kann das sein? D.h. ich bräuchte dann 4 rücksetzbare Eingänge und 2 normale für DK und MK. 2-MGM hat 2 rücksetzbare, 5er nur einen. Funktioniert das vielleicht auch wenn man doch mehr als 3 GBM pro Eingang dranhängt? Ist das wegen VDS so oder elektrisch bedingt?

Gibts eine bessere Lösung?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22-01-2023, 14:46
Beitrag: #2
RE: 2-MGM und 5-MGM
Das Problem ist die Spannungsversorgung, die bei den meisten GBM über die Meldergruppe kommt und bei den MG-Modulen nicht ausreicht.

Nur als Hinweis (ich weiß, dass du keine VdS-Anlage hast): Verteiler müssen erst ab VdS-Klasse C sabotageüberwacht sein. Es ist also vollkommen legitim auf die Verteilersabotage zu verzichten.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22-01-2023, 20:21
Beitrag: #3
RE: 2-MGM und 5-MGM
Weglassen der Sabo wäre eine Möglichkeit, danke für den Tipp. Bei den Alarmanlagenheinern ist aber Sabo auch immer die heilige Kuh so wie bei den Telenötern der ominöse Errichterstatus Big Grin

Was mich wundert ist dass die passiven GBM lt. Hersteller alle deutlich unter 1mA in Ruhe brauchen (Telenot gibt 20 nA an!!!). Das müsste doch auch ein schwächelndes MGM hinkriegen. Ich hab mir mal ein MGM bestellt und werde testen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22-01-2023, 20:46
Beitrag: #4
RE: 2-MGM und 5-MGM
Leider sind die nicht so ganz passiv. Passiv dem Glas gegenüber, aber dennoch ist aktive Elektronik enthalten. Geht glaube ich auch um den Fall, dass es eine Auslösung gab und die Melder-LED signalisiert.

Wir hatten das Problem vor etwa 11 oder 12 Jahren. Sozialtrakt unseres Lagers, zig Fenster mussten überwacht werden, einfachste Idee war ein 5MG und dann mehrere Räume überwachen. Jeweils ein Duschraum und eine Umkleide hätten ein 5MG gefüllt, wären aber vier GBM gewesen. Alles Telenot-Melder. Die Hotline hat ganz klar "Nein" gesagt. Die Begründung weiß ich nicht mehr.

Eine andere Alternative, die ich letztens schon jemand anderem mitgeteilt habe: Ich mag die MG-Module auf dem BUS1 nicht. Zu träge und starr. Wenn die Leitung es hergibt, was bei dir ja der Fall ist, bevorzuge ich die comlock410 als Meldegruppenmodul. Damit kann man dann auch abweichende Widerstandswerte verwenden, hat zig Ausgänge und die Reaktionsgeschwindigkeit ist eine ganz andere. Die haben auch die Begrenzung von drei GBM und auch nur MG1 kann damit umgehen, aber hier ist ein klares "VdS" davor ein Hinweis dafür, dass es ein Richtlinienlimit ist.
Beim 1-MG und 2-MG fehlt der VdS-Hinweis.

Alternativ nimmst du die MG-Module von Honeywell. Beim 010109.17 werden in der schematischen Zeichnung 20 GBM angegeben. Für das Duo I/O ist keine entsprechende Angabe hinterlegt.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24-01-2023, 22:28
Beitrag: #5
RE: 2-MGM und 5-MGM
Das 5-MGM C2B wird im TN Katalog nur mit 'com2Bus zur hiplex' beschrieben. Geht das nicht mit 400H? Der Bus müsste doch gleich sein und die Ansteuerung auch. In der Abbildung meine ich eine gewisse Ähnlichkeit mit der CL410 zu sehen ausser dem TÖ?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24-01-2023, 22:37
Beitrag: #6
RE: 2-MGM und 5-MGM
Das 5MGM 100075540 passt an die 400H BUS-1

Viele Fehler sind RTFM Fehler - Read The Fucking Manual
Telenot, Daitem, UTC, Hikvision AxPro, Lupus
www.peteralarm.de
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24-01-2023, 23:38
Beitrag: #7
RE: 2-MGM und 5-MGM
(22-01-2023 20:47)5624 schrieb:  https://www.amazon.de/PENGLIN-Optokopple...09FS6QTQJ/

Deine Relais gibt es auch als 4fach-Module. Könnte man die in eine CL410 oder 5MGM C2B einbauen, die MG2-5 darüber mit GBM bestücken und damit per Impuls über einen TA die dann an MG2-5 hängenden zusätzlichen jeweils 3 GBM per Relais rücksetzbar machen? Was anderes macht der FET der MG1 ja im Prinzip auch nicht.

Mein Errichter hat jedenfalls alle 6 GBM der Eingangstür an die MG1 der CL410 gehängt.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25-01-2023, 06:58
Beitrag: #8
RE: 2-MGM und 5-MGM
(24-01-2023 23:38)sysalarm schrieb:  
(22-01-2023 20:47)5624 schrieb:  https://www.amazon.de/PENGLIN-Optokopple...09FS6QTQJ/

Deine Relais gibt es auch als 4fach-Module. Könnte man die in eine CL410 oder 5MGM C2B einbauen, die MG2-5 darüber mit GBM bestücken und damit per Impuls über einen TA die dann an MG2-5 hängenden zusätzlichen jeweils 3 GBM per Relais rücksetzbar machen? Was anderes macht der FET der MG1 ja im Prinzip auch nicht.
...

ja das geht.

Errichter....
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste