Thema geschlossen 
 
Themabewertung:
  • 276 Bewertungen - 2.93 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Jammer Fernseh beitrag
19-12-2009, 22:42
Beitrag: #1
Jammer Fernseh beitrag
Hallo,
ich bin neu hier und möchte mich gleich einbringen Smile

würd gern eure meinung zu den beitrag hören, dieser wurde bei uns im fernsehn ausgestrahlt (staatlicher sender) und ich fidne das echt schlimm das sowas ausgestrahlt wird.
ich finde sowas ist verleitung zum einbruch

infos zu mir findet ihr in der Kategorie uservostellung Smile

würde gern eure meinung dazu hören

http://tvthek.orf.at/programs/1336-Konkr...armanlagen
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
20-12-2009, 00:12
Beitrag: #2
RE: Jammer Fernseh beitrag
Hallo Konti oder besser Patrick und herzlich willkommen hier im Forum!

Schön, dass du dich mit einbringen möchtest und danke für deinen Beitrag und auch für deine Vorstellung!

Das Thema Jamming ist schon mindestens so alt wie die Funkalarmtechnik selbst und muss wohl leider zum ganz normalen "Wettrüsten" zwischen Herstellern und "bösen Buben" gerechnet werden... Die Einbrecherzunft weiß schon lange, dass es funktionierende Jammer gibt und weiß auch genau, wo und wie man sie beziehen kann...
Von daher finde ich persönlich es auch nicht schlimm, dass solche Beiträge öffentlich gesendet werden - im Gegenteil, jeder potentieller Nutzer sollte über die Möglichkeit des Jamming aufgeklärt werden (das trotz des etwas reißerisch formulierten Berichtes bisher dann doch eher selten genutzt wird) und das möglichst auch noch, BEVOR er sich ein Funksystem zulegt! Für mich bleiben Funksysteme eine ungeliebte Notlösung, wenn absolut keine Leitungen verlegt werden können oder dürfen! Verdrahtete Systeme sind einfach grundsätzlich schwerer angreifbar (sofern sie denn richtig installiert worden sind).
Die letzte mir bekannte Gegenmaßnahme der Hersteller ist die Nutzung von beiden für diese Zwecke freigegebenen Funkfrequenzen 434 und 868 MHz (um einfache Jammer zu überlisten, die nur eine Frequenz stören können). Einige Zentralen versuchen auch z.B. durch Zentrale-Melder-Kommunikation in bidirektionaler Richtung (um eine Bestätigung des Meldungsempfanges zu bekommen und im Falle des Ausbleibens wenigstens den lokalen Alarm auslösen zu können) einen Jamming-Angriff zu erkennen und lösen dann einen Sabotagealarm mit Weitermeldung zum Wachunternehmen aus (wenn es denn kein GSM- Wählgerät ist, das auch dem Jammer zum Opfer fällt Tongue)
Aber das Nonplusultra ist das meiner Meinung nach alles nicht - die Falschalarmquote ist aufgrund der intensiven Nutzung der Funkbänder relativ hoch und wird daher auch von den Wachunternehmen nicht allzu gerne als Alarmkriterium gesehen. Sad
Also wohl dem, der sein Haus so gut (funk-)gedämmt hat wie ein alter Kunde von mir - sein Holzrahmenfertighaus war so mit alukaschierter Wolle vollgestopft, dass er es nicht einmal schaffte, seine in Luftlinie 2,5m von der Zentrale entfernte Funkaußensirene anzusprechen. Auch sein ursprünglich geplantes WLAN (weswegen ich dort war) wollte irgendwie nicht so richtig... Tongue

MfG, Olli

Keine Haftung für Sach- oder Personenschäden. Die sach- und fachgerechte Umsetzung liegt beim Ausführenden. Alle gängigen Normen und Vorschriften sind zu beachten, sonst siehe Avatar...
Bitte keine technischen Anfragen per Email oder PN stellen, sondern offen im Forum posten, danke!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
20-12-2009, 10:46
Beitrag: #3
RE: Jammer Fernseh beitrag
Hallo konti.at

ich gehe mit allem konform was ollik sagte, auser mit seiner Ansicht über Funk-Alarmanlagen (aber das ist inzwischen eine liebvoll gepflegte Meinungsdifferenz zwischen uns;-)) ).
Grundsätzlich denke ich über den Fernsehbeitrag das er lediglich dazu dienen sollte die Quote zu erhöhen. Es ist schon schlimm geworden das diese Schreiberlinge eher dem populistischen Erfolg als der aufrichtigen Berichterstattung hinterher jagen. Aber, wir wollen es ja nicht anders, sonst hätten diese Menschen ja nicht diesen Erfolg.

Ich denke wir sollten dies relativiert betrachten. Egal ob drahtgebunden oder Funk, ich kann jede Anlage deren Schwachstelle ich kenne aushebeln. Bei einer Funkanlage die bidirektional funktioniert kann ich zu dem GSM Ausgang auch noch drahtgebunden (Redundanz) alarmieren. Dann geht der Alarm bei einer Störung auf jeden Fall raus. Wenn ich bei einer Drahtanlage den "Postkasten" sabotiere ist die Übermittlung auch gefährdert.
Lass uns doch grundsätzlich betrachten wer die meisten Einbrüche tätigt. Es ist eher die Klientel die als Beschaffungskriminelle unterwegs sind. (Schneller Bruch, schnelles Gels mit Ware die sofort umgesetzt werden kann). Und dann gibt es den nächsten Schuß etc.

Das einzig Gute an dieseem Beitrag ist dass eventuell wieder einige Menschen sensibilisiert wurden. Ich habe an andere Stelle schon einmal an Levine verwiesen
„Es gehört zu der grausamen Ironie des Lebens, dass wir genau dann am verwundbarsten sind, wenn wir uns am wenigsten gefährdet fühlen.“
R. Levine
Es ist schon interessant, dass gemäss amerikanischen Studien die meisten Leute glauben, dass ihnen weniger schnell etwas passiert als ihren Mitmenschen. (Levine S.20ff)
Das ist der Grund weshalb wir glauben das wir niemals sterben, weil wir es verdrängen.
Wenn ich die Funktionen, Flexibilität, Betriebssicherheit von Funkalarmanlagen (damit meine ich nicht die Bauhauströten, sondern exemplarisch sei genannt, http://www.alarmanlagen-hawesch.de/Alarm...ystem-8000 ), die inzwischen erfolgreich im Einsatz sind betrachte, bin ich sicher wir hätten wesentlich mehr Einbruchsdelikte wenn es nur Drahtanlagen gäbe. Dann würden viele vor der Installation zurückschrecken. Sind wir doch ehrlich, um die Vielfalt die eine Funkalarmanlage bietet zu erreichen, ist bei einer Drahtanlage ein mehrfach höherer Aufwand nötig. Ja, manchmal kann es die Drahtanlage nicht einmal.
Bitte nicht falsch verstehen, ich bin NICHT gegen Drahtanlagen, bei einem Neubau würde ich die Leitungen mit einplanen.
Genauso wie bei diesem "schrottigen" Fersehbeitrag mit diesen Pseudofachleuten, sollten wir uns davor hüten zu pauschalieren. Jede Absicherung verfolgt zwar gewisse Grundsätze ist doch in der Ausführung individuell. Und dann lasst uns doch erst dann entscheiden was besser ist , Funk oder Draht oder Hybrid.
Ich wünsche allen ein friedvolles, störungsfreies Weihnachstsfest







konti.at schrieb:Hallo,
ich bin neu hier und möchte mich gleich einbringen Smile

würd gern eure meinung zu den beitrag hören, dieser wurde bei uns im fernsehn ausgestrahlt (staatlicher sender) und ich fidne das echt schlimm das sowas ausgestrahlt wird.
ich finde sowas ist verleitung zum einbruch

infos zu mir findet ihr in der Kategorie uservostellung Smile

würde gern eure meinung dazu hören

http://tvthek.orf.at/programs/1336-Konkr...armanlagen

Wissen vermehrt sich durch Teilung
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
20-12-2009, 14:28
Beitrag: #4
RE: Jammer Fernseh beitrag
hi,
is das nicht die jablatron die d als system 8000 ausgezeichnet wurde?

das zwar relativ neu im bereich aber gut ausgebildet ;P

die einzigen funkalarmanlage die ich als gut betrachte sind, meiner meinung nach

von Telenot das dss 2 sytsem für gewerbe standart niedrig in aut
und daitem sp oder höher Smile
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
20-12-2009, 14:29
Beitrag: #5
RE: Jammer Fernseh beitrag
Beitrag auf Wunsch des Nutzers entfernt.

Moderator Ollik
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
20-12-2009, 23:28
Beitrag: #6
RE: Jammer Fernseh beitrag
konti.at schrieb:hi,
is das nicht die jablatron die d als system 8000 ausgezeichnet wurde?

das zwar relativ neu im bereich aber gut ausgebildet ;P

die einzigen funkalarmanlage die ich als gut betrachte sind, meiner meinung nach

von Telenot das dss 2 sytsem für gewerbe standart niedrig in aut
und daitem sp oder höher Smile
hi konti.at
Der Hersteller ist die Firma Jablotron. Das Produkt wird in Deutschland unter System 8000 vertrieben.

Ist es Dir möglich Deine Bewertung bezüglich der Qualität der Funkalarmanlagen zu begründen?
schöne Grüße
wersch

Wissen vermehrt sich durch Teilung
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
20-12-2009, 23:39
Beitrag: #7
RE: Jammer Fernseh beitrag
konti.at schrieb:Beitrag auf Wunsch des Nutzers entfernt.

mfg patrick

hallo konti.at,
danke für Deinen kontroversen Beitrag
Deine Ansicht kann ich leider absolut nicht teilen. Die Preise von diesem Hersteller sind seit langen Jahren stabil auf einen fairen Niveau.
Und diese lange Zeit die Jablotron am Markt ist, zeigt auch ein wenig auf wie gut die Technik ist.
Wenn Du von Marktüberschwemmung sprichst, denke ich eher an den Hersteller A__s. Ich schreibe lieber den Namen nicht aus, da ich mir nicht sicher bin über mögliche Konsequenzen, aber jeder aus dem Fach weiß wen ich meine. Dieser Hersteller arbeitet mit einem gigantischen Merketingetat. Ich würde als Errichter dieses Produkt nicht in mein Portfolio aufnehmen, da ich weiß das man diese Anlagen an jeder Ecke kaufen kann. Unter Fachhandelstreue verstehe ich etwas anderes.
Aber wie immer, nur meine persönliche Meinung
schöne Grüße
wersch

Wissen vermehrt sich durch Teilung
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
21-12-2009, 00:01
Beitrag: #8
RE: Jammer Fernseh beitrag
jap, ich weiss welchen hersteller du meinst, dieser hat genau genommen auch nciht mal ein eigenes produkt sondern kauft es selbst aus UK Smile.


um keinen irgendwelche Probleme zu sachen sende ich dir meine antwort als pm, wenn du sie liesst weisst warum ;D
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
22-12-2009, 12:36
Beitrag: #9
RE: Jammer Fernseh beitrag
Hallo!

>die einzigen funkalarmanlage die ich als gut betrachte sind, meiner >meinung nach
>
>von Telenot das dss 2 sytsem für gewerbe standart niedrig in aut
>und daitem sp oder höher

Hhm – hier würden auch mich wirklich mal die technischen Details interessieren, warum diese Anlagen so viel besser sollten; insbesondere beim Thema „Jamming“. Mit der Telenot-Anlage habe ich mich nicht beschäftigt; allerdings mit der Daitem SP.

Bei einem „Jamming“-Angriff würde ich mal davon ausgehen, dass so ein technisch hoch ausgerüsteter Einbrecher auch keine Probleme damit hat, 2 Frequenzen zu blockieren…

Und wenn ich mal die SP mal mit dem „System 8000“ vergleichen darf, dürfte die Reaktion hier genau die gleiche sein; es wird Sabotagealarm ausgelöst…

Das Jamming an sich ist wohl die größte Schwachstelle beim dem Funksystemen….der potentielle Einbrecher steht gemütlich vor dem Haus und bedient seinen Sender bis Alarm ausgelöst wird und verzieht sich dann…für den Besitzer sieht dann alles nach einem Fehleralarm aus bzw. er will seine Nachbarn nicht alle Nase lang mit der Sirene beschallen und deaktiviert die EMA bzw. deaktiviert zumindest die Jamming-Erkennungsfunktion…

Ich denke das gleiche Problem besteht grundsätzlich bei allen Funk-Systemen – hierfür wird auch Telenot keine Lösung haben….falls doch, würden mich auch hier die technischen Details interessieren. Abhilfe kann hier wohl nur eine verdrahtete Anlage schaffen….

Ich wünsche Euch allen noch schöne Feiertage,
w889
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
23-12-2009, 19:06
Beitrag: #10
sad RE: Jammer Fernseh beitrag
Hallo,
also ich finde es gut dass solche Beiträge im Fernsehen ausgestrahlt werden. Ich habe selbst eine Funkalarmanlage von Domomax und das Jamming Problem war mir auch vor dem Kauf bekannt und ich habe mich deshalb für diese Anlage mit 'jamming detection' entschieden.
Bei Interferenzen durch Jamming Signale (länger als 20 sec.) meldet die Zentrale automatisch einen Sabotagealarm mit der internen Sirene, problematisch ist, meine Zentrale wählt nur über das integrierte GSM Wahlgerät und wie es aussieht ist das GSM Netz durch den Jammer auch tot. Sad
Ich überlege mir nun die Zentrale auszutauschen, die gleiche Marke Domomax bietet auch eine andere Zentrale mit 'jamming detection' die sowohl über das Festnetz als auch über das GSM anwählt, in diesem Fall müssten die Einbrecher auch die Festnetzleitung unterbrechen, was unwahrscheinlicher ist. Naja eine 100%ige Sicherheit kann man nie haben.
ps. ich will hier den Verkäufer nicht nennen, nur über privat Nachrichten.

Frohe Weihnachten

Gruß
Bigjef
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
23-12-2009, 20:52
Beitrag: #11
RE: Jammer Fernseh beitrag
daitem sp hat fremdfunkerkennung, wobei ich auf genauere angaben vom hersteller erwarte, und mit dem twg einschubplatine dich sowohl über festnetz oder zusätzlich über gsm verständigt
eine sache was für mich die jablatron unsympatisch macht ist, zumindestens bei uns in der gegend, diese anlage jeder 2 elektriker montiert.
ich finde sowas eigentlich bedenklich von hersteller, da diese auf qualität achten sollten (sowie bei den produkten und monatge).
Bei Telenot und daitem wird dieses stückzahl machn nicht betrieben und auf die errichter firmen ein enger kontakt gepflegt um das level hoch zu halten.

bei telenot ist es so fällt die verfügbarkeit der 12 bänder unter 98% über einen gewissenzeitraum (ehrlich gesagt weiss net genau wie lang der ist) wird automatisch sabotage ausgelöst.
bei einen aktuellenprojekt wurde sogar alarm ausgelöst aus einen baulastkran (funksteuerung).

ich kann mir im nachhinein auch in der software ansehn in welcher stunde ich wieviel sekunden funküberlagerungen hatte, bzw gibts einen so genannten langzeitspeicher, der nur für die funkkomponenten ist und alle ereignisse (batteriespannung, melder neustart, funkstörungen, melderverlust,....) mit protoliert.

ebenso ein vorteil von dem telenot dss2 system ist, dass ich die melder auch ohne sleep modus betreiben kann und der hersteller mit einer lebensdauer von über 2 jahren rechnet, das bei niedrigen ersatz batterien wert.

mfg
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
23-12-2009, 23:05
Beitrag: #12
RE: Jammer Fernseh beitrag
Hallo konit.at!

Vielen Dank für Deine Ausführungen...

>daitem sp hat fremdfunkerkennung, wobei ich auf genauere angaben vom >hersteller >erwarte, und mit dem >twg einschubplatine dich sowohl über >festnetz oder >zusätzlich über gsm verständigt

GSM und/oder Festnetz läßt sich auch mit der Jablotron realisieren…nur mit dem Vorteil, dass bei der Jablotron-EMA die Zentrale inkl. Telefonwahleinheit von den Bedienteilen getrennt ist; bei der Daitem SP ist das ungünstiger Weise alles eine Einheit.

Darüber hinaus ist das System 8000 eine Hybrid-Anlage; d.h. ich kann zusätzlich –z.B. als Fallenüberwachung- ggf. auch ein oder mehrere verdrahtete Bewegungsmelder anschließen; was erfolgreiche Jamming-Angriffe dann schon sehr, sehr schwieg macht. Soviel ich weiß, kann man bei der Daitem SP keine verdrahtenden Melder zusätzlich anschließen….


>eine sache was für mich die jablatron unsympatisch macht ist, >zumindestens bei >uns in der gegend, diese anlage jeder 2 elektriker >montiert.
>ich finde sowas eigentlich bedenklich von hersteller, da diese auf qualität achten >sollten (sowie bei den produkten und monatge).
>Bei Telenot und daitem wird dieses stückzahl machn nicht betrieben und >auf die >errichter firmen ein enger kontakt gepflegt um das level hoch zu >halten.

Sorry – aber genau das zeigt mir, dass die Jablotron eben einfach und sehr zuverlässig zu installieren ist… Glaube mir….habe mit verschiedenen Facheinrichtern Gespräche geführt….zum größten Teil mehr als enttäuschend. Die Installation einer Funk-EMA ist mit ein klein bisschen know-how eine recht einfache Angelegenheit und hier liegt wohl das Problem der „Facheinrichter“. Man erzählt den Kunden z.T. irgendwelche Dinge, die mich z.T. an „schwarze Magie“ erinnern…nur Daitem ist gut, alle anderen Anlagen sind schlecht und machen ganz, ganz viele Fehlalarme…

Du musst Dir so eine Daitem-Anlage mal aus Kundensicht betrachten; Du machst Dich komplett von Deinem Einrichter abhängig, Du kannst an Deiner Anlage nicht einmal selber einen Melder einlernen und was meines Erachtens der Ober-Hammer ist: Man kann keine Standardbatterien verwenden, man muß die speziellen Daitem- Batterien verwenden…ich kann jedem potentiellen Kunden nur darauf hinweisen, sich mal ausrechnen zu lassen, was dann so ein kompletter Batteriewechsel kostet…

Aus Einricher-Sicht ist mir daher klar, warum so eine Daitem-SP daher viel besser sein muß als ein System 8000…aus „finanziellen Aspekten“ ist mir das auch klar…aber TECHNISCH konnte mir das noch niemand nahe bringen (außer dass die SP mit 2 Frequenzen arbeitet…).


Übrigens gibt es Facheinrichter, die z.B. das System PROTEUS ETX 2AF anbieten; sieht der Jablotron sehr, sehr ähnlich…. kostet als „Proteus“ nur ein klein wenig mehr.

>bei telenot ist es so fällt die verfügbarkeit der 12 bänder unter 98% über >einen >gewissenzeitraum (ehrlich gesagt weiss net genau wie lang der ist) >wird >automatisch sabotage ausgelöst.
>bei einen aktuellenprojekt wurde sogar alarm ausgelöst aus einen >baulastkran >(funksteuerung).

D.h. auch bei der Telenot besteht beim Thema Jamming also genau das gleiche Problem …..der Täter sitzt in seinem Auto vor meinem Grundstück, drückt seinen Jamming-Sender und freut sich über die Sirene…das macht er dann max. 3 Mal bis die EMA und/oder die Jamming-Erkennungsfunktion deaktiviert wird. Zumindest scheint man an die Telenot noch verdrahtete Melder anschließen zu können.

>ich kann mir im nachhinein auch in der software ansehn in welcher stunde >ich >wieviel sekunden funküberlagerungen hatte, bzw gibts einen so >genannten >langzeitspeicher, der nur für die funkkomponenten ist und alle >ereignisse >(batteriespannung, melder neustart, funkstörungen, >melderverlust,....) mit protoliert.

Das kann im gewerblichen Bereich interessant sein, im privaten Bereich würden mir diese Informationen nicht viel weiterhelfen…

>ebenso ein vorteil von dem telenot dss2 system ist, dass ich die melder >auch ohne >sleep modus betreiben kann und der hersteller mit einer >lebensdauer von über 2 >jahren rechnet, das bei niedrigen ersatz >batterien wert.

Das hört ich in der Tat interessant an....obwohl mir (zumindest bei der Absicherung meines Hauses) der große Vorteil nicht klar ist. Ich würde wohl ehr den Sleep-Modus aktivieren und dafür die Batterien seltener tauschen…

Eines möchte ich aber noch klar stellen – falls meine obigen Ausführungen vielleicht etwas zu „heftig“ gewesen seien sollten. Ich habe nichts gegen „Facheinrichter“ und bin auch durchaus bereit für GUTE Beratung angemessen zu bezahlen. Und falls Kunden von Ihrem Einrichter gerne eine Rundumbetreuung inkl. Batteriewechsel haben möchten ist das aus meiner Sicht auch durchaus in Ordnung.

Was mich nur immer wieder erschreckt ist, dass ich mich vor meinen Gesprächen mit Facheinrichtern im Vorfeld (z.B. über diese wirklich sehr gute Forum) ein paar Stunden im Internet informiert habe ---- und dann (bis auf eine ruhmreiche Ausnahme; das möchte hier ja auch mal erwähnen) meistens schon mehr „Fachwissen“ als meine Gesprächspartner parat hatte. Mein Eindruck ist, dass dort einfach standardmäßig Daitem-Anlagen verkauft werden…die sind eben auch recht schnell ohne großes handwerkliches Können zu installieren und die Gewinnspanne stimmt auch…

Ich finde es für die „Zunft“ der „Facheinrichter“ schon mehr als peinlich, wenn jemand mit mir sein Angebot über eine EMA in Höhe von rund 8.000 EUR (bei mir zu Hause) besprechen möchte und dann auf verschiedene „Warum-Fragen“ nicht antworten kann….oder noch viel schlimmer: Dinge erzählt die einfach falsch sind.

Daher also noch mal meine ganz konkrete Frage an Dich: Was macht aus Deiner Sicht die Daitem SP so wesentlich besser als das System 8000?

Euch allen schöne Feiertage,
w889
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
24-12-2009, 11:59
Beitrag: #13
RE: Jammer Fernseh beitrag
nur kurz zur info

unsere firma hat:

arrtech cs verkalbelt mit funk komponenten
aritech cs verkabelt mit funk komponenten
artitech nsx verkabelt mit funk komponenten
scantroninic 9851 verkabelt mit funk komponenten
telenot verkabelt mit funk komponenten
silentron Funk
daitem sp
daitem 14360

also wir als facherrichter haben auch andere produkte und bieten den kunden das was für ihn am vernünftigsten ist, bzw das produkt was seinen anforderungen entspricht.

mein wortlaut war : "die einzigen funkalarmanlage die ich als gut betrachte sind, meiner meinung nach

von Telenot das dss 2 sytsem für gewerbe standart niedrig in aut
und daitem sp oder höher"
also ich habe gesagt diese anlagen sind diese die ich als gut und erfahrungsgemäß nie probleme machn, da war nie ein wort von schlechter oder besser.
die Daitem wird bei uns zu 90% mit den touchscreen bedienteil verbaut, und so stellt sich die frage nicht.

wir haben einige millionäre und berühmte persönlichkeiten im kundenstamm.
das wir kein angebot bei privatkunden stellen für ein 0815 angebot stellen oder ein anderer das macht is klar oder Smile
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
24-12-2009, 12:04
Beitrag: #14
RE: Jammer Fernseh beitrag
so hab komplett vergessen master guardian verkabelt verbaun wir auch Smile
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
24-12-2009, 12:12
Beitrag: #15
RE: Jammer Fernseh beitrag
http://www.tvthek.orf.at/programs/1336-K...armanlagen

hier die fortsetzung vom fernseh beitrag

da sonst einige hersteller mit einer klage gedroht hätten Smile
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
24-12-2009, 16:37 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 24-12-2009 16:39 von Ollik.)
Beitrag: #16
RE: Jammer Fernseh beitrag
Na also, dieser Bericht war doch schon mal viel aufschlussreicher (hoffentlich auch für Laien) als der erste, danke für den Link, Patrick! Cool

Da haben wir es wieder doch wieder mal gesagt bekommen:
Hochsicherheitsanlagen sind sicher (aber auch nicht unknackbar Tongue ), haben dafür aber auch ihren Preis...

Ich wünsche Euch allen ein ruhiges und frohes Weinachtsfest!

MfG, Olli

Keine Haftung für Sach- oder Personenschäden. Die sach- und fachgerechte Umsetzung liegt beim Ausführenden. Alle gängigen Normen und Vorschriften sind zu beachten, sonst siehe Avatar...
Bitte keine technischen Anfragen per Email oder PN stellen, sondern offen im Forum posten, danke!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
24-12-2009, 17:10
Beitrag: #17
RE: Jammer Fernseh beitrag
genau Smile
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
28-12-2009, 21:24
Beitrag: #18
RE: Jammer Fernseh beitrag
Hier auch noch ein interessanter Beitrag zum Thema Jamming:

http://www.elektroinnung-wien.at/k-info/...anlage.pdf

Gruß
w889
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
28-12-2009, 21:31 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28-12-2009 21:33 von Ollik.)
Beitrag: #19
RE: Jammer Fernseh beitrag
Ein Dokument, das zwar kurz ist, aber trotzdem alles Wissenswerte enthält!
Vielen Dank dafür, w889!
Ich werde es meinen Kunden vorlegen, wenn sie nach Funkanlagen schreien ;o)

MfG, Olli

Keine Haftung für Sach- oder Personenschäden. Die sach- und fachgerechte Umsetzung liegt beim Ausführenden. Alle gängigen Normen und Vorschriften sind zu beachten, sonst siehe Avatar...
Bitte keine technischen Anfragen per Email oder PN stellen, sondern offen im Forum posten, danke!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
06-01-2010, 18:14
Beitrag: #20
RE: Jammer Fernseh beitrag
Hallo!

Ich habe die Beiträge nun mehrmals gelesen, werde aber nicht 100%ig schlau, welche Anlagen nun wirklich anti-jamming unterstützen.

Also: Welche Anlage kann bei einem Jamming-Versuch Alarm an eine Drahtgebundene Sirene geben? Die Kommunikation zu den einzelnen Meldern sollte per Funk passieren.

Jablotron & Domomax nicht, da sie ja die Sirene per Funk ansteuern möchten.

Auf den diversen Herstellerseiten (Daitem, Telenot) finde ich keine genaue Aussage bez anti-jamming. Sad

Danke Walter
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Thema geschlossen 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Beitrag Wiso Alarmanlagenberatung im Check Jens Knoche 4 952 01-07-2019 12:24
Letzter Beitrag: Funkalarmprofi



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste