Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sabotagealarm ausgelöst durch Batterie - Dauerzustand
07-04-2021, 10:32
Beitrag: #1
Shy Sabotagealarm ausgelöst durch Batterie - Dauerzustand
Hallo
schönen Vormittag ans Forum

Bedingt durch schwache Batterien, die sozusagen "langsam sterben" hatten wir immer wieder das Problem, daß dadurch nahezu pausenlos SMS gesendet werden.
Nach doch häufigem Probieren der diversen Einstellungen haben wir nun durch Verzicht auf die im Ernstfall doch wichtige Nachricht über Sabotage eine für uns brauchbare Situation erreicht. Echt problematisch war dies auch dann, wenn genau da niemand zu Hause war, bzw der Weg dahin recht aufwendig.

Ich habe dazu 5 Screenshots beigelegt und hätte jetzt nur noch die Verständnisfrage wieso und wodurch die einzige sms zustande kommt. Mehr kommt da nicht und ist uns recht.

Vielleicht kann das noch wer erklären auch wenn es aus der grauen Vorzeit der oasis80 stammt.

GlG Caro

   
               
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07-04-2021, 11:50
Beitrag: #2
RE: Sabotagealarm ausgelöst durch Batterie - Dauerzustand
Zitat:Bedingt durch schwache Batterien, die sozusagen "langsam sterben" hatten wir immer wieder das Problem, daß dadurch nahezu pausenlos SMS gesendet werden.
Wie wäre es damit die Batterien rechtzeitig zu wechseln?????

www.km-sicherheitstechnik.de
____________________
Impressum für Beiträge mit gewerblichen Inhalten: https://km-sicherheitstechnik.de/impressum
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07-04-2021, 13:49
Beitrag: #3
RE: Sabotagealarm ausgelöst durch Batterie - Dauerzustand
War zwar nicht meine Frage, aber danke für den Profitipp.
Übrigens solls auch schon passiert sein, dass Batterien vorzeitig auslassen und was dann?
LG Caro
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07-04-2021, 14:15
Beitrag: #4
RE: Sabotagealarm ausgelöst durch Batterie - Dauerzustand
Zitat:War zwar nicht meine Frage
Wer eine solch dumme Frage stellt und seine EMA nicht regelmäßig wartet und dann rumpfuscht und Sabotagemeldungen ausstellt, weil er zu faul ist, seine Batterien regelmäßig zu wechseln... Naja, was soll man da antworten?

Zitat:Übrigens solls auch schon passiert sein, dass Batterien vorzeitig auslassen und was dann?
Normalerweise halten Batterien fast aller Komponenten bei normaler Nutzung ~3-5 Jahre, Bedienteile eventuell weniger. Wenn man also Batterien bei der jährlichen Wartung wechselt, wenn sie unter 50% Ladezustand sind, ist es extrem unwahrscheinlich, dass sie bis zur nächsten Wartung leer werden.

www.km-sicherheitstechnik.de
____________________
Impressum für Beiträge mit gewerblichen Inhalten: https://km-sicherheitstechnik.de/impressum
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07-04-2021, 14:32
Beitrag: #5
RE: Sabotagealarm ausgelöst durch Batterie - Dauerzustand
Ok, nehme zur Kenntnis, dass du die von mir gestellte Frage nicht verstanden hast.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07-04-2021, 15:07
Beitrag: #6
RE: Sabotagealarm ausgelöst durch Batterie - Dauerzustand
(07-04-2021 14:32)caro schrieb:  Ok, nehme zur Kenntnis, dass du die von mir gestellte Frage nicht verstanden hast.

Ich denke eher, du hast die Antwort nicht verstanden Undecided

Viele Fehler sind RTFM Fehler - Read The Fucking Manual
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07-04-2021, 17:56
Beitrag: #7
RE: Sabotagealarm ausgelöst durch Batterie - Dauerzustand
(07-04-2021 14:15)KMsicherheitstechnik schrieb:  
Zitat:War zwar nicht meine Frage
Wer eine solch dumme Frage stellt und seine EMA nicht regelmäßig wartet und dann rumpfuscht und Sabotagemeldungen ausstellt, weil er zu faul ist, seine Batterien regelmäßig zu wechseln... Naja, was soll man da antworten?

Zitat:Übrigens solls auch schon passiert sein, dass Batterien vorzeitig auslassen und was dann?
Normalerweise halten Batterien fast aller Komponenten bei normaler Nutzung ~3-5 Jahre, Bedienteile eventuell weniger. Wenn man also Batterien bei der jährlichen Wartung wechselt, wenn sie unter 50% Ladezustand sind, ist es extrem unwahrscheinlich, dass sie bis zur nächsten Wartung leer werden.

Ganz schön frech und arrogant mein lieber. Dumme Fragen gibt es nicht - nur dumme Antworten! Bestes Beispiel bist mal wieder du. Je nach Charge können die Batterien auch schon früher schlapp machen. Selbst schon erlebt mit der 80er. Also bleib mal etwas entspannt mein Lieber!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07-04-2021, 18:06
Beitrag: #8
RE: Sabotagealarm ausgelöst durch Batterie - Dauerzustand
Trotzdem hat er Recht mit seiner Aussage. Wenn man so wie #KMsicherheitstechnik vorgeht, schließt man solch unschöne Ereignisse aus und sorgt für die Zuverlässigleit der Anlage. Man wartet nicht darauf, das sich ein Melder nach dem anderen meldet und sagt "Batterie schwach".
Bei meinen Kunden gibt es nach der ersten diesbezüglichen Meldung einen Rundumschlag, alle Batterien werden ausgetauscht. Ich kenne das Gejammer von Kunden, denen das zu teuer ist zur genüge "kann da nicht gleich jemand kommen? wir wollen doch in Urlaub fahren".

Viele Fehler sind RTFM Fehler - Read The Fucking Manual
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07-04-2021, 18:15
Beitrag: #9
RE: Sabotagealarm ausgelöst durch Batterie - Dauerzustand
(07-04-2021 18:06)peteralarm schrieb:  Trotzdem hat er Recht mit seiner Aussage. Wenn man so wie #KMsicherheitstechnik vorgeht, schließt man solch unschöne Ereignisse aus und sorgt für die Zuverlässigleit der Anlage. Man wartet nicht darauf, das sich ein Melder nach dem anderen meldet und sagt "Batterie schwach".
Bei meinen Kunden gibt es nach der ersten diesbezüglichen Meldung einen Rundumschlag, alle Batterien werden ausgetauscht. Ich kenne das Gejammer von Kunden, denen das zu teuer ist zur genüge "kann da nicht gleich jemand kommen? wir wollen doch in Urlaub fahren".


Das stimmt ja auch und ist richtig. Eine gewisse Disziplin und Wartung ist essentiell wichtig für den ordentlichen Betrieb einer Ema. Vorsorge ist immer besser als Nachsorge. Trotzdem geht es ihr auch um gegenseitig Respekt miteinander und um eine sachliche Argumentation. Das hilft viel mehr zumal caro auch schon eine ganze Weile hier im Forum unterwegs ist.

LG
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07-04-2021, 18:19
Beitrag: #10
RE: Sabotagealarm ausgelöst durch Batterie - Dauerzustand
Zitat:Ganz schön frech und arrogant
Möglicherweise - ich bevorzuge eher den Begriff: Ehrlich. Wenn aber jemand an seinem Auto den Ölwechsel erst macht, wenn sein Motor so aussieht, würdest du da nicht auch sagen, dass das dumm wäre?

Klar, hätte man es netter formulieren können. Aber mal ganz ehrlich: Meine erste Antwort war ja recht neutral mit etwas Sarkasmus, dann kam auch ne sarkastisch Antwort zurück, dann wurde ich halt etwas bissig. Sollte "Profitipp" nicht sarkastisch gemeint gewesen sein, wovon nicht ausgehe, war meine weitere bissige Art vielleicht etwas überzogen.

Ich bin halt bei so Sachen auch mal etwas sarkastisch-bissig. Auf der anderen Seite ist es ja nicht so, dass ich nicht hilfsbereit wäre... Bei Dingen die Sinn ergeben. Das hier ergibt einfach keinen Sinn. Batterien regelmäßig wechseln oder notfalls die Anlage entsorgen, wenn die Batterien net mal ein Jahr halten. (Oder das Intervall auf 6 Monate reduzieren, whatever.)

Zitat:Dumme Fragen gibt es nicht
Korrigieren wir: Die Frage an sich mag ja nicht dumm sein, aber das Verhalten, welches zur Frage führt, ist definitiv dumm. Und sorry, aber anders kann man es nicht nennen... Und sorry aber jeder halbwegs intelligente 0815-DIYer kommt auf die glorreiche Idee die Batterien regelmäßig zu wechseln, wenn ihn die Meldungen stören - selbst wenn er die Anlage nicht regelmäßig selber überprüft oder besser durch nen Errichter warten lässt.

Zitat:Je nach Charge können die Batterien auch schon früher schlapp machen
Wenn die Batterien einer normal verwendeten Komponente nicht mal ein Jahr reichen, dann würde ich die betreffenden Komponenten oder gleich die gesamte Anlage zügig in die zuständige Entsorgungseinrichtung für Elektroschrott verbringen...

www.km-sicherheitstechnik.de
____________________
Impressum für Beiträge mit gewerblichen Inhalten: https://km-sicherheitstechnik.de/impressum
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07-04-2021, 19:20
Beitrag: #11
RE: Sabotagealarm ausgelöst durch Batterie - Dauerzustand
Hallo zusammen,

das Thema Batterien ist an sich ergiebig genug, um ganze Abende damit zu füllen.

Es kommt immer darauf an wo man diese kauft, wann man diese wechselt und auch welche Anlage man damit betreibt.

ABUS Batterien alle 2 Jahre neu. Als Errichter alle 2 Jahre.

Oasis alle 3 bis 5 Jahre neu je nach Melder, Bedienteile nach einem Jahr
JA-100 alle 3 bis 5 Jahre neu, Bedienteile nach einem Jahr.
Beide als Errichter jedes Jahr bei der Inspektion das Bedienteil sonst alle 3 Jahre.

Und ja nicht als Betreiber nur nach Bedarf, das ist größter Nonsens.

Wer der Umwelt zu Liebe die Batterien ausreizen möchte, kann das ja gerne in einer anderen Anwendung machen aber nicht in der EMA.

LG megagramm

AK Engineering

Sicherheitstechnik Energietechnik Haustechnik Thermografie
für Hamburg und Umgebung

Errichter für die Systeme von Jablotron, Telenot und ABUS
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07-04-2021, 19:32
Beitrag: #12
RE: Sabotagealarm ausgelöst durch Batterie - Dauerzustand
Man kann ja als DIY durchaus warten, bis sich die erste Batterie meldet, dann sollte m,an aber alle austauschen. Es ist schließlich damit zu rechnen, das die dann eine nach der anderen kommen.

Viele Fehler sind RTFM Fehler - Read The Fucking Manual
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07-04-2021, 19:48
Beitrag: #13
RE: Sabotagealarm ausgelöst durch Batterie - Dauerzustand
Schlaue Kunden von mir haben auch schon mal bei Amazon sehr günstig gekauft.
Sie kaufen nur noch bei mir Wink

LG megagramm

AK Engineering

Sicherheitstechnik Energietechnik Haustechnik Thermografie
für Hamburg und Umgebung

Errichter für die Systeme von Jablotron, Telenot und ABUS
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07-04-2021, 20:03
Beitrag: #14
RE: Sabotagealarm ausgelöst durch Batterie - Dauerzustand
ich sage immer: wer sich den Batteriewechsel nicht leisten kann, der braucht auch keine Alarmanlage Tongue

Viele Fehler sind RTFM Fehler - Read The Fucking Manual
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07-04-2021, 21:37
Beitrag: #15
RE: Sabotagealarm ausgelöst durch Batterie - Dauerzustand
Wenn die Anlage zu einem Sensor einen niedrigen Batteriestand meldet, macht es Sinn, bei allen anderen Sensoren ebenfalls die Batterie zu wechseln. Aber doch nicht gleich bei allen Sensoren, die vielleicht mit einem anderen Batterietyp arbeiten?

Und Batterien, die selber einen niedrigen Stand melden, wäre mal eine gute Weiterentwicklung...

XT3 / 13 Türkontakte / 1 Glasbruchmelder / 4 Rauchmelder / 1 CO-Melder / 1 Keypad / 2 Fernbedienungen / 1 Aussensirene / 2 Smart Switch / 3 Bewegungsmelder / 9 Rollladenrelais / 2 Heizkörperthermostate V2/ 4 Dimmer / 13 Power Switch Meter / 1 Power Switch / 7 HUE / 5 LE201 / 1 LE203
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07-04-2021, 21:47
Beitrag: #16
RE: Sabotagealarm ausgelöst durch Batterie - Dauerzustand
Wenn ich sage bei allen, dann meine ich auch alle.
Wenn bei einem Sensor eine stärkere Batterie ab Werk verbaut ist, dann kannst du meist davon ausgehen, das dieser auch mehr Strom verbraucht und somit ist die Lebensdauer der Batterie wieder gleich. Also alle!

Viele Fehler sind RTFM Fehler - Read The Fucking Manual
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07-04-2021, 23:28
Beitrag: #17
RE: Sabotagealarm ausgelöst durch Batterie - Dauerzustand
Hier wird sinnfrei darüber diskutiert, ob man je nach Anzahl der Sensoren alle ein bis zwei Jahre einen Materialwert zwischen 50,- und 150,- € investiert, um eine EMA am laufen zu halten Undecided
Diese Diskussion führt zu nichts. Entweder man begreift die Notwendigkeit, oder nicht. Frei nach dem Motto: Das schlimme an der Dummheit ist das, dass das nie aufhört Rolleyes
Ich sage den Interessenten bereits im ersten Gespräch, dass die Batterien jährlich bei einer Inspektion gewechselt werden und zwar unabhängig ihres Zustandes. Bei manchen hält die Batterie im BWM drei, vier oder fünf Jahre. Da kommt es immer darauf an, wieviel Bewegung statt findet.
Das spielt aber keine Rolle, es wird Jährlich gewechselt und da ich das im Vorfeld klarstelle, gibt`s hinten raus nur selten Knurren und wer da Probleme mit der Umwelt hat, soll sich eine Alarmanlage schnitzen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08-04-2021, 19:28
Beitrag: #18
RE: Sabotagealarm ausgelöst durch Batterie - Dauerzustand
Zitat:... und wer da Probleme mit der Umwelt hat, soll sich eine Alarmanlage schnitzen.

... oder auf kabelgebundene Teile setzen. Wenn das als Alternative zur Entscheidung gestellt wird, sollte es nachher weder ein Murren geben noch müsste man sich was schnitzen Wink

Aufklärende Beratung Arrow Für und Wider bzw. Vor- und Nachteile beim Kundengespräch herausstellen und den Kunden/Nutzer entscheiden lassen. Dann weiss jeder, was später auf ihn zukommt Exclamation

Immer daran denken: Jede Kette ist nur so stark wie ihr schwächstes Glied. Wobei die Schwierigkeit ist, das schwächste Glied als solches zu erkennen, bevor es andere erkannt haben! Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08-04-2021, 20:49
Beitrag: #19
RE: Sabotagealarm ausgelöst durch Batterie - Dauerzustand
(08-04-2021 19:28)Martina H. schrieb:  
Zitat:... und wer da Probleme mit der Umwelt hat, soll sich eine Alarmanlage schnitzen.

... oder auf kabelgebundene Teile setzen. Wenn das als Alternative zur Entscheidung gestellt wird, sollte es nachher weder ein Murren geben noch müsste man sich was schnitzen Wink

Aufklärende Beratung Arrow Für und Wider bzw. Vor- und Nachteile beim Kundengespräch herausstellen und den Kunden/Nutzer entscheiden lassen. Dann weiss jeder, was später auf ihn zukommt Exclamation

Kabelgebunden ist im privaten Bestand (fast) völlig auszuschließen, es sei denn, man ist mit ein paar BWM zufrieden.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Ständiger Sabotagealarm nach Entfernen Kom Modul Ostergrinsch 4 1.441 10-06-2019 16:10
Letzter Beitrag: Ostergrinsch
  8200Y - Programmierung durch Anwender Lasser53 0 945 01-05-2018 17:46
Letzter Beitrag: Lasser53
  Reset Sabotagealarm flopse 1 3.562 29-09-2012 16:46
Letzter Beitrag: timbaum



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste