Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Einbindung zwischen Telenot oder Hikvision oder ganz anders?
12-04-2021, 09:26
Beitrag: #21
RE: Einbindung zwischen Telenot oder Hikvision oder ganz anders?
Die meisten, eigentlich alle Garagentorantriebe haben einen Taster Anschluss zur Steuerung des Antriebs. Die Reihenfolge hierbei ist je Tastendruck:
AUF - STOP - ZU - STOP - AUF usw.
Somit werden bei der Ax Pro Fernbedienungen nur 3 Tasten belegt:
SCHARF - UNSCHARF (Standardbelegung) und die dritte Taste steuert das Tor. Das muss dann in der Programmierung eine Zwangsläufigkeit erhalten.
Anlage nur Scharf, wenn Tor geschlossen. Torbetätigung nur wenn Anlage unscharf.
Die Bedienung wäre dann wie folgt:
Tor schließen, anschließend die Anlage scharf schalten.
Anlage unscharf schalten, dann Tor öffnen.
Sollte sich auch bei der Ax Pro so programmieren lassen. Habe ich noch nicht gemacht, aber vielleicht kann Fina da was zu sagen.

Viele Fehler sind RTFM Fehler - Read The Fucking Manual
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12-04-2021, 18:03
Beitrag: #22
RE: Einbindung zwischen Telenot oder Hikvision oder ganz anders?
Oder so. Die meisten Antriebe können aber auch Unterscheiden zwischen Auf- und Zu-Taster (oder ich meine sogar manche haben nur das*), womit ich die Steuerung des Garagentors eben direkt mit scharf/unscharf verbinden würde. Hätte halt den Vorteil, dass man das Scharfschalten nicht vergessen kann, wenn man das Tor zumacht.

Aber gut, das muss jeder für sich entscheiden, was ihm am liebsten ist. Big Grin

* keine Ahnung, ist locker 2 Jahre her als ich das letzte mal nach Garagentorantrieben geschaut hatte ^^ und jetzt zwei Jahre später hab ich net mal mehr ne Garage sondern nen privaten Parkplatz unter freiem Himmel, ich zieh echt zu oft um Big Grin Gibt aber auch Antriebe die gar keinen Taster anschließen können und nur ihr eigenes Funkgedöns können - ist Bullcrap, aber existiert

www.km-sicherheitstechnik.de
____________________
Impressum für Beiträge mit gewerblichen Inhalten: https://km-sicherheitstechnik.de/impressum
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15-04-2021, 09:02
Beitrag: #23
RE: Einbindung zwischen Telenot oder Hikvision oder ganz anders?
Hallo allesamt,
so, ich habe mich weiter eingelesen und mir ein Angebot eingeholt.
Eine komplette Hikvision AXpro mit Pir-Kamera, FB und Sirene liegt jenseits der 500€, was mich aber nicht sonderlich stört.
Ich stoße mich vielmehr an der Funk-Datenübertragung sowie der Nicht-Möglichkeit der Stromversorgung mittels handelsüblicher Batterien, die dann X-Jahre halten sollen.
Ich verstehe den geringen dadurch entstehenden Installationsaufwand, empfinde dies aber ein bisschen als halbgescheit, da ich noch aus der guten alten "Analogwelt " komme. Alternativ habe ich mir auch ein Angebot über einen Hikvision-NVR mit Alarmausgang und Router erstellen lassen, hier liege ich unterhalb der 500€.
Nun frage ich mich was zu tun ist.
Wäre es nicht auch möglich, eine gebrauchte Complex H mit Comlock-Leser montieren zu lassen, innen einen BM sowie MK sowie ein Wählgerät mit Sim-Karte? Preislich wäre ich hier auf selbigem Niveau, nur hier kabelgebunden und ein wenig "gescheiter"?
Wehrmutstropfen ist bei meinem Vodafone-Hotspot (wie sich herausgestellt hat), dass dieser in NRW nicht als Flat zu buchen ist. Ich kann mich zwar täglich in besagten Hotspot neu einwählen, aber imho geht dies wohl nur manuell und nicht durch eine Überwachungssoftware automatisch.
Man, ist das bei mir kompliziert......
Viele Grüße,
Marc.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15-04-2021, 10:07
Beitrag: #24
RE: Einbindung zwischen Telenot oder Hikvision oder ganz anders?
Zitat:Ich stoße mich vielmehr an der Funk-Datenübertragung
Gut, in ner Garage kann man natürlich recht problemlos verkabeln aP, das stimmt. Aber viel billiger biste wohl selbst verkabelt kaum.

Zitat:Alternativ habe ich mir auch ein Angebot über einen Hikvision-NVR mit Alarmausgang und Router erstellen lassen, hier liege ich unterhalb der 500€.
Dann haste aber keine EMA, sondern eine Kamera.

Zitat:Nicht-Möglichkeit der Stromversorgung mittels handelsüblicher Batterien, die dann X-Jahre halten sollen
Was?

www.km-sicherheitstechnik.de
____________________
Impressum für Beiträge mit gewerblichen Inhalten: https://km-sicherheitstechnik.de/impressum
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15-04-2021, 10:21
Beitrag: #25
RE: Einbindung zwischen Telenot oder Hikvision oder ganz anders?
Das mit den Batterien kapier ich auch nicht.
Einen Tod wird man sterben müssen.
die AX Lösung ist aber die flexibelste.
Aber jeder wie er will. Mit ner gebrauchten complex wird er nicht billiger kommen.
das möcht ich sehen, wer das dann wie einbaut.
Aber sei es drum.
Es ist nicht kompliziert, man muss sich nur für einen Weg entscheiden.
Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.

Erfahrung ist eine nützliche Sache.
Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte. (Goethe)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15-04-2021, 10:45
Beitrag: #26
RE: Einbindung zwischen Telenot oder Hikvision oder ganz anders?
Sehe ich genauso, bis er eine entsprechende Complex mit allen erforderlichen Komponenten incl. eines aktuellen GSM ÜG zusammen hat ist er mit Sicherheit weit über 500€.
Aber des Menschen Wille....... das ist einfach zu kurz gedacht.
Wie Kollege FINA schon sagte: Wer nicht mit der Zeit....... Blush

Viele Fehler sind RTFM Fehler - Read The Fucking Manual
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15-04-2021, 11:47
Beitrag: #27
RE: Einbindung zwischen Telenot oder Hikvision oder ganz anders?
... oder: Wer nicht weiss, wohin er segeln will, für den sind alle Winde schlecht. Tongue

Es ist ja nicht nur das Material, die Montage, ... . Es muss ja auch noch parametriert werden. Software, Anschluss, Kenntnis, Können, ... . Und dann noch den Faktor "Zeitaufwand" irgendwie einfließen lassen. Will ja nicht den Teufel an die Wand malen, aber eher auf das Doppelte schätzen Angel

Wenn man dann noch Pech hat und im Netz was ersteigert, was seitens von Telenot für "Großabnehmer" unveränderlich konfiguriert wurde (war mir nicht bekannt, aber 5624 hat sich hierzu mal geäußert - oder sollte ich mich täuschen), ist der Ärger und die Verzweiflung fast schon vorprogrammiert Big Grin

Immer daran denken: Jede Kette ist nur so stark wie ihr schwächstes Glied. Wobei die Schwierigkeit ist, das schwächste Glied als solches zu erkennen, bevor es andere erkannt haben! Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15-04-2021, 20:12
Beitrag: #28
RE: Einbindung zwischen Telenot oder Hikvision oder ganz anders?
Hallo allesamt,
ich habe mich wohl etwas ungeschickt bzw. falsch ausgedrückt: die Alarmanlage von Hikvision arbeitet leider auf Batteriebasis, s.h. sowohl Kamera-Pir als auch die Magnetkontakte etc. arbeiten nur mit Batterien:das gefällt mir irgendwie nicht.
Bei uns im Haus haben wir ja auch eine Complex, die Garagen in der Ferne sind auch mit einer Complex abgesichert.
Lassen wir das Geld mal außen vor: liege ich falsch in meiner Annahme, dass eine Complex langfristig störungsfreier arbeiten wird?
Selbstverständlich würde ich die Anlage nicht gebraucht bei ebay kaufen, sondern von dem Installateur und Pfleger meiner Anlagen parametrieren sowie mitbringen lassen.
Ich will nicht am falschen Ende sparen und mich hinterer ärgern. Falls ich aber falsch liege und die Hikvision trotz Funk und anfänglicher Bedenken trotzem sinniger sein sollte( so wie ich Euch verstehe), so lass ich mich selbstverständlich eines besseren belehren.
Das blödeste was ich mir vorstellen könnte wären stetige Fehlalarme oder Batterien die stetig versagen.
Viele Grüße,
Marc.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15-04-2021, 21:04
Beitrag: #29
RE: Einbindung zwischen Telenot oder Hikvision oder ganz anders?
Wenn es dir auf das Geld nicht ankommt, bist du mit einer Compact easy, Bewegungsmelder, Cryplock Leser und Magnetkontakt auf Dauer besser beraten.
Bei der Ax Pro, welche ich durchaus für eine gute und zuverlässige Anlage halte, hätte ich nur Bedenken was die Batterielebensdauer betrifft. Ich gehe dabei davon aus das die Garage nicht beheitzt ist, was sich im Winter bei den Batterien bemerkbar machen kann.
Ein kleiner GSM Router dazu, dann hast du alle drei Anlagen in einer App.
Den Router bräuchtest du nur für die App. Bedenken musst du hierbei jedoch, das du in diesem Fall 2 SIM Karten benötigst. Das wäre bei der Ax Pro nicht der Fall, da genügt eine.

Viele Fehler sind RTFM Fehler - Read The Fucking Manual
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Shy Beratung Satel oder Jablotron für Integration in KNX/OpenHAB marmic 9 1.146 08-10-2020 19:29
Letzter Beitrag: funkistnichtalles
Rolleyes Telenot T7516 mit Telenot HF Leser Filewaker 7 4.366 11-06-2020 16:50
Letzter Beitrag: 5624
  Kaufberatung Telenot oder Abus Manuela48 57 8.078 11-05-2020 07:15
Letzter Beitrag: Jens Knoche
  Außensirene - Ja oder nein? WomBeard 21 18.902 26-04-2020 13:53
Letzter Beitrag: Jens Knoche
  Habe ich komische Ideen oder die Anbieter? server-fan 14 2.348 30-08-2019 08:00
Letzter Beitrag: peteralarm
  Abus ja oder nein?! Stranger 9 2.544 16-06-2019 10:17
Letzter Beitrag: megagramm
  DSC Alarmanlage oder Lupus (allgemeine Fragen) StarShaper 0 1.105 15-06-2019 19:06
Letzter Beitrag: StarShaper
  EMA für Neubau, verkabelt oder Funk? Kanito 30 5.422 12-04-2019 13:34
Letzter Beitrag: Kanito
  EZM für EFH - Ja-100 oder Telenot? Alfi84 44 9.802 01-03-2019 21:10
Letzter Beitrag: SafeTech
  Entscheidung Telenot 400 oder Jablotron avonlochow 4 3.315 25-02-2019 23:50
Letzter Beitrag: SafeTech



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste