Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Zuviele unnütze PNs mit zweifelhaftem Inhalt
31-01-2021, 20:06
Beitrag: #1
Zuviele unnütze PNs mit zweifelhaftem Inhalt
Mal aus aktuellem Anlass:
Mich schreiben hier in der letzten Zeit Forenmitglieder an, die sich nicht an Themen beteiligen und sich einzig und allein auf das Fachwissen begrenzen möchten.
Ich war mehrfach bereit, bei schwierigen Themen zu helfen und habe auch die entsprechenden Beiträge dazu in den privaten Nachrichten verfasst, jedoch immer mit der Massgabe, eine Spende für einen caritativen Zweck zu erheben, meist für ein Tierheim meiner Wahl. Leider haben die Protagonisten danach das Weite gesucht und auch das Forum nicht weiter genutzt. Es waren immer sehr spezielle Themen, welche eigentlich den Einsatz eines Facherrichtes nach sich gezogen hätten, eben auch mit den entsprechenden Kosten.
Somit fand ich es auch mehr als gerecht, für einen caritativen Zweck einen Obolus erheben zu wollen, denn mein Wissen ist nicht umsonst oder kostenlos.
Somit möchte ich einen Appell setzen:
Wer spezielle Fragen zu Anlagen, speziell Sintony etc hat, weiss was die Uhr geschlagen hat. Wer diesen caritativen Obolus nicht aufwenden möchte, möge mich auch nicht mehr per PN anschreiben, ich sage gar belästigen.
Ich gehe damit offen ins Forum, um den anderen auch mal zu zeigen, was im Hintergrund abgeht.
Ich finde es befremdlich, alles für lau abgreifen zu wollen.
Schade eigentlich, denn ich spende jährlich einen 4stelligen Betrag an eine Einrichtung meiner Wahl, jedoch immer eine andere, denn keiner soll sich auf meine Zuwendungen verlassen können. Auch das hat mir schon mal übel mitgespielt.
Also an die Fragenden: richtet euch auf die caritative Gebühr ein oder lasst es, mich per PN anzuschreiben. Eine offene Frage in dem offenen Forum kann beantwortet werden, muss halt nicht, manchmal auch nicht so zeitnah, wie das sich so mancher gerade wünschen mag. Alles hier ist freiwillig, nur der FINA macht per PN eine Rechnung auf. Zwar nicht bei allen, aber das entscheide ich selbst. Gelle xx und xx , wir verstehen uns.
(Hier kam ein dezenter Hinweis, dem ich natürlich sofort entsprochen habe, wobei ich ohne weiteres dem Einen oder Anderen hier im Forum keineswegs abspreche, mich anzuschreiben. Diesen Personen antworte ich selbstverständlich ohne diesen Kostenhinweis. Es geht nur um die Schmarotzer)
In anderen Fällen entscheide ich nach meinem kleinen Finger.
Falls das missverstanden wurde, bitte ich dies zu entschuldigen.
Diese wollen nur Wissen abgreifen und nichts beitragen.
In diesem Sinne: einen schönen Restsonntag.

Erfahrung ist eine nützliche Sache.
Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte. (Goethe)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
31-01-2021, 20:14
Beitrag: #2
RE: Zuviele unnütze PNs mit zweifelhaftem Inhalt
Dem muss ich zustimmen. Immer mal wieder bekommt man eine PN mit irgendwelchen Fragen, bei denen man die Unfähigkeit der jeweiligen Personen schon zwischen den Zeilen herauslesen kann.

Daher hatte ich ne Zeit lang in meiner Signatur sehen, dass ich Fragen im Forum kostenlos beantworte, per PN wäre diese Beantwortung kostenpflichtig.

Mittlerweile reagiere ich auf solche Anfragen nicht mehr, genauso wenig wie auf Anfragen nach Software und Dokus.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
31-01-2021, 20:37
Beitrag: #3
RE: Zuviele unnütze PNs mit zweifelhaftem Inhalt
Das sehe ich auch so!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
31-01-2021, 21:44
Beitrag: #4
RE: Zuviele unnütze PNs mit zweifelhaftem Inhalt
Den kann ich mich nur anschließen. Ich finde es auch nicht in jedem Fall zielführend hier offiziell für Errichteranlagen eine "Schritt für Schritt Anleitung" zu posten für Leute, welche einmal mit ihrem Problem aufschlagen und von denen man dann nichts mehr hört.
Auch PN mit entsprechenden Anfragen beantworten ich nur in den seltensten Fällen, jedenfall nicht immer kostenlos.

Viele Fehler sind RTFM Fehler - Read The Fucking Manual
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01-02-2021, 09:19
Beitrag: #5
RE: Zuviele unnütze PNs mit zweifelhaftem Inhalt
Die Spende muss ja auch nicht zwangsläufig an eine caritative Einrichtung fliessen ... ich könnte mir vorstellen, dass auch die Betreiber des Forums den ein oder anderen Euro nehmen würden.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01-02-2021, 11:04
Beitrag: #6
RE: Zuviele unnütze PNs mit zweifelhaftem Inhalt
Das würde ich auch unterstützen.

Viele Fehler sind RTFM Fehler - Read The Fucking Manual
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01-02-2021, 12:25
Beitrag: #7
RE: Zuviele unnütze PNs mit zweifelhaftem Inhalt
... also Jungs, jetzt mal ehrlich Angel :

Hier fehlen jetzt nur noch AKE megagramm, evertech, KM-sicherheitstechnik, sektionschef, Savehome Moritz, Animal, Jens Knoche, Ollik, timbaum und einige andere, dann ist die crème de la crème versammelt.

Ihr wundert Euch doch nicht wirklich, dass man Euch kontaktiert Huh Ihr seid es, die hier die Ahnung, das Fachwissen und auch die durch Eure tägliche Arbeit gesammelte Erfahrung habt. (Mich kontaktiert keiner - und auch das hat seinen Grund!)

Das biss´chen, was die anderen (so wie ich) hier aufzubieten haben, fällt kaum ins Gewicht und das Forum wäre schon lange bedeutungslos. Eine Vielzahl von Fragestellern taucht hier irgendwann mit einem Problem auf und verschwindet i. d. R. auch wieder (allerdings fast immer mit der Lösung zu seinem Problem). Nur durch Euer Zutun ist dieses Forum das, was es ist. Dass man Euch auch gerne per PN kontaktiert, liegt einfach auf der Hand. Daher war die Signatur von 5624 vielleicht gar nicht mal so schlecht. Für spezielles Wissen darf man auch "spezielles" Entgelt verlangen. (Hoffentlich kommt jetzt keiner auf die Kryptowährung-Idee Big Grin ) Insbesondere wenn dies auch noch für soziale/caritative Zwecke verwendet wird ...

Dennoch kann und darf man hier im Forum viele Fragen öffentlich stellen. Dies hat den Vorteil, dass Eure Antworten auch oftmals anderen Usern mit gleichen Problemen helfen können, ohne wieder alles zu wiederholen.

Daher ist es so, wie Ihr es seht, auch durchaus nachvollziehbar! Unter Umständen liegt es auch daran, dass man "sein Problem" nicht an die große Glocke hängen will, sich mit dem fehlendem Wissen schämt, oder beim Verkäufer - dem man den niedrigsten Preis "diktiert" hat - nicht mehr nachfragen will (oder darf Tongue ). IHR seid in Eurer Entscheidung frei. Das bei der heute vorherrschenden Mentalität nur nach dem Preis geguckt wird, hängt sicherlich auch damit zusammen, dass der ein oder andere von seinem Können derart überzeugt ist und die Realität ihn dann auf den Boden der Tatsachen zurück holt. Oftmals wird während der Inbetriebnahme die Hoffnung zerstört, mittels Youtube-Videos zur Lösung zu kommen. Insbesondere bei vielen Beiträgen die mit "Ich bin in der IT-Branche ..." oder "Ich habe ein Studium der Elektrotechnik ..." beginnen, liegt zumindest ein Hauch der geschilderten Problematik in der Luft.

Die erlebte Praxiserfahrung ist eben nicht durch ein Studium zu ersetzen, weder mit Master, Bachelor noch Diplom. Und es scheint mir, als wenn dies jeden Tag auf´s neue hier im Forum festgestellt werden kann.

Ich mag Euch Heart und danke nochmals für die viele Hilfe, die ich hier im Forum - auch ohne Euch mit PNs zu belästigen - erfahren durfte und auch weiterhin hoffe zu erfahren.

Immer daran denken: Jede Kette ist nur so stark wie ihr schwächstes Glied. Wobei die Schwierigkeit ist, das schwächste Glied als solches zu erkennen, bevor es andere erkannt haben! Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01-02-2021, 13:24
Beitrag: #8
RE: Zuviele unnütze PNs mit zweifelhaftem Inhalt
Die Frage ist: Was erwartet man davon, dass man eine PN schreibt? Klar, bei Anfragen nach Software und Dokumenten* verstehe ich es von mir aus noch, weil da klar ist, dass man öffentlich definitiv keine Antwort kriegt. Per PN aber ziemlich sicher auch nicht... Von mir aus ja noch bei nem EN-Zertifikat für irgendne Komponente oder so, da könnte man ja vielleicht drüber reden, aber sonst, wird da doch keiner irgendwelche Sachen von Errichter-Only-Anlagen an Privatleute verschicken.

Ich mein selbst wenn hier gewisse Leute mit gewissen Anlagen wahrscheinlich mehr Ahnung haben als das gesamte restliche Forum zusammen, dann kann es doch gut sein, dass genau jemand anderes genau dieses Problem schonmal hatte - und der Experte eventuell sogar keine Lösung hat. Und wenn fehlendes Wissen etwas wäre, wofür man sich schämen muss, dann würde hier jeder mit "Such dir nen Errichter" antworten. Aber gut... DIY-Anlagen mit hunderten lauten Fehlalarmen pro Monat sind auch nicht gerade für Errichter förderlich... Dazu kommt, dass ich selber auch fast alles selber mache bei mir, was es zu machen gibt außer Gasinstallationen. Wäre irgendwie ne ziemliche Doppelmoral, wenn ich selber bei Sachen wie Sanitär oder Trockenbau oder so manchmal Hilfe ausem Internet brauche, aber dann hier rigoros sage: "Hol dir ne Fachfirma."

Dass im Bereich Sicherheitstechnik soviel DIY und billig-billig-billig-Mentailität herrscht... Versteh ich halt nur begrenzt. Klar: Bevor ich mir ne Telenot bei mir selber einbaue, bau ich mir lieber was günstigeres und trotzdem vernünftiges ein und versauf die Differenz. Selbst Klasse 3 geht ja deutlich billiger. Aber bevor ich mir Müll einbaue oder als Laie schlecht funktionierenden Kram mache... Dann geb ich lieber mehr Geld aus. Ich habe bspw gestern eine Smartvest an ner Autowerkstatt mit Gebrauchtwagenhandel gesehen... Schön, dass die Versicherung wohl keine Forderungen stellt, aber gerade im Gewerbe will ich doch was vernünftiges haben, auch wegen der Kundenautos + Schlüssel die ich bei mir stehen habe?!? ._.

* welche fucking Anleitungen findet man bitte nicht im Internet?? Klar, manche Hersteller schwerer als andere, aber trotzdem - und bei Jablotron benutz ich MyCompany wirklich nur für Software und Zertifikate, die Anleitungen finde ich per Google schneller Big Grin

www.km-sicherheitstechnik.de
____________________
Impressum für Beiträge mit gewerblichen Inhalten: https://km-sicherheitstechnik.de/impressum
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01-02-2021, 13:42
Beitrag: #9
RE: Zuviele unnütze PNs mit zweifelhaftem Inhalt
Es geht ja primär mal nicht darum, dass man nicht helfen will.
Sondern man will nicht für lau helfen, wenn es um Facherrichterthemen geht.
Wenn man dann freundlich die Kostennote präsentiert, hört man nichts mehr, noch nichtmal ein Nein Danke, dann brauch ich es eben nicht.
Das ist eben auch Missachtung der Forenintelligenz.
Zum 95 mal dasselbe Thema aufmachen, nur weil man zu faul zum suchen ist, ist ja auch eine ärgerliche Sache. Da schreib ich lieber ne PN und hoffe, dass der Depp mir die Infos gibt, die ich brauche.
Diese Zeit ist halt rum und deshalb dieser Beitrag.

Erfahrung ist eine nützliche Sache.
Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte. (Goethe)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01-02-2021, 16:45
Beitrag: #10
RE: Zuviele unnütze PNs mit zweifelhaftem Inhalt
Es ist schon so wie Fina es gesagt hat.
Im Prinzip hilft man ja aber wenn es dann überhand nimmt muss man sich doch die Frage stellen warum wird es so gemacht.

Ich vermute u.a. auch, dass der Fragesteller beabsichtigt mittels einer PM auch eine schnellere Antwort zu bekommen.
Leider hat sich mittlerweile ein Standard in den Foren etabliert, dass wenn nach 3h keine Antwort kommt schon
rumgejammert wird wie "will mir keiner helfen, " Weis denn wirklich keiner eine Antwort" etc..
Keine Ahnung ob das analag einhergeht mit heute bestellt in 3h schon da oder so.
Ergo denk man das man mit einer Pm schneller zum Zuge kommt.
Nebenbei entzieht man sich so auch der Community um ggf. unerwünschten Kommentaren aus dem Wege zu gehen.

Und mal ganz nebenbei das was hier in der ganzen Zeit schon freiwillig an Hilfestellungen gegeben wurde in allen Bereichen
ist schon mehr als Bemerkenswert. Ganz zu schweigen von der investierten Zeit bei komplexeren Themen.

Aber irgendwo müssen da auch grenzen Gesetz werden.
Da stimme ich mit der Meinung von Fina überein.
Den leider ist es wirklich so, dass wenn man den kleinen Finger reicht ...

Kenne das leider zu gut noch aus meiner alten It Zeit wo man gerne hier und da mit Rat und Tat ausgeholfen hat.
Das wurde dann aber ganz schnell zu einem Bumerang und da musste ich dann die Notbremse ziehen.
Und ja, es wirkt wunder wenn man dann für seine Leistung wirklich nur einen kleinen Obolus verlangt,
der weit weit unter dem liegt was man verlangen könnte und plötzlich ist Stille im Wald.

Naja wie dem auch sei.
Kann ich zumindest nachvollziehen.

Was die Suchfunktion angeht nun das kommt immer ganz drauf an welche Forensoftware da genutzt wird.
Da kann man nicht immer wirklich sauber selektieren.

Soweit ich das hier bei der MyBB eben mal getestet habe, muss man hier z.B.
wenn man nach "fernbedienung" UND "oasis" suchen will ein AND dazwischen setzten.
Also fernbedienúng AND oasis, da kommen auch dann die gefilterten Ergebnisse.
Exakte Begriffe müss in Anführungszeichen stehen.
Normal ist bei getrennten Begriffe die ODER Funktion default.

Sowas steht da leider nicht bei der Suche, so dass man im ungünstigsten Fall
nicht immer die gewünschten Ergebnisse bekommt.

Gruß Christian

Murphys Law:
Man hat niemals Zeit, es richtig zu machen, aber immer Zeit, es noch einmal zu machen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01-02-2021, 20:23
Beitrag: #11
RE: Zuviele unnütze PNs mit zweifelhaftem Inhalt
nun melde ich mich auch mal.

Die PN hält sich bezüglich Spezialwissen bei mir in Grenzen. Es kommt bei mir immer darauf an wie gefragt wird und welches Problem erfragt wird.

Meine Reaktionen sind z. B.:

Bitte Suchfunktion nutzen, ist bereits häufig erörtert worden. Hier ist es oft so, dass offensichtlich die Übung fehlt. Ich unterstelle keine Bequemlichkeit.

Wenn es Defekte sind helfe ich oft direkt weiter, weil ich dann oft derjenige bin der auch die Teile liefern darf.

Wenn es beratende Fragen sind verweise ich auf das Forum, damit alle was davon haben.

Wenn jemand dreist erscheint, bekommt er halt keine Antwort.

Ich denke das reicht hier so als Statement.

LG megagramm

AK Engineering

Sicherheitstechnik Energietechnik Haustechnik Thermografie
für Hamburg und Umgebung

Errichter für die Systeme von Jablotron, Telenot und ABUS
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste