Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Akkustische Raumüberwachung via Android-App und Cloud-Speicherdienst
06-12-2020, 15:01
Beitrag: #1
Akkustische Raumüberwachung via Android-App und Cloud-Speicherdienst
Hallo Leute,

ein spezielles Anliegen wurde (als im Bekanntenkreis bekannter "Techi") herangetragen.

In einem technischen Gebäude außerhalb von Wohnbebauung ohne Internetanbindung scheinen sich auf dem Dachboden entweder Getier oder ggf. Menschen (Kinder/Jugendliche?) ab und an herumzutreiben.

Idee ist, altes (vorhandenes) Android-Telefon mit Powerbankund mit einem (ebenfalls vorhandenem) externen Mikrofon dort zu verstecken.
Geräuschpegelaktiviert soll dann dort eine Audioaufzeichnung starten und die Datei wird dann via Clouddienst (mobiles Internet) gesynct.

Das läßt sich gut überwachen, wenn eine neue Audiodatei im Cloudspeicher/PC-Ordner auftaucht. Der sowieso laufende (Media-)Windows-PC gibt dann den akustischen Hinweis auf das Ereignis.

Meine Frage: Gibt es ggf. sogar eine fertige Android-App, die man für sowas (zweckentfremdet?) verwenden kann?
Hab zwar diverse geräuschaktivierte Soundrecorder im Playstore entdeckt, hätte aber lieber mal eine Fachmeinung hier aus dem Forum.

Kann ja sein, dass es ähnlich gelagerte Szenarien hier schon mal zu lösen gab.

Herzlichen Dank für Ihre Tipps und schönen zweiten Advent.
Jörg
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06-12-2020, 16:24
Beitrag: #2
RE: Akkustische Raumüberwachung via Android-App und Cloud-Speicherdienst
ich habe sowas ähnliches gerade für ein leerstehendes Objekt eingerichtet, aber mit einer WLAN Akkukamera Laufzeit angegeben 6 Monate mit Bewegungserkennung und Pushnachricht via App ToSee. Die Kamera kostete mich EK 60 Euro und ne halbe Stunde Einrichtung. Funzt perfekt über ein altes Samsung, Datenaufkommen ist vernachlässigbar. Powerbank habe ich auch fürs Smartphone dran und funzt drei Tage Das Problem ist halt, dass das Smartphone nicht in den Sleepmode gehen darf und permanent online bleiben muss. . Jetzt will ich es mit nem Akku 6 v aus ner alten Arbeitsbühne und 110 Ah probieren. Sollte länger laufen. LightbulbBig Grin
Bei deiner Anwendung sehe ich das ähnlich, das Smartphone darf nicht in den Sleepmode gehen, also braucht der Akku leistung.

Erfahrung ist eine nützliche Sache.
Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte. (Goethe)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06-12-2020, 16:30
Beitrag: #3
RE: Akkustische Raumüberwachung via Android-App und Cloud-Speicherdienst
(06-12-2020 16:24)funkistnichtalles schrieb:  Jetzt will ich es mit nem Akku 6 v aus ner alten Arbeitsbühne und 110 Ah probieren. Sollte länger laufen. LightbulbBig Grin

Hoffentlich bricht ihm der Dachboden nicht zusammen Big GrinBig Grin

Viele Fehler sind RTFM Fehler - Read The Fucking Manual
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07-12-2020, 06:29
Beitrag: #4
RE: Akkustische Raumüberwachung via Android-App und Cloud-Speicherdienst
Danke für den Tipp, das schaue ich mir mal näher an.

Ja, Tasker oder andere Tools sorgen für dauerhaften Betrieb (mit Bildschirm dunkel/aus).

LG
Jörg
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Akustische Raumüberwachung Nostradamus13 3 3.503 16-09-2016 15:06
Letzter Beitrag: Animal



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste