Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Brandmeldeverkabelung Treppenhaus
15-09-2020, 13:17
Beitrag: #1
Brandmeldeverkabelung Treppenhaus
Hallo Zusammen,
im Pharmagebäude werden wir die BMA Verkabelung ins Treppenhaus ohne Funktionserhalt verlegen(Alle Bereiche sind nach 0833-2 überwacht und darf auf Funktionserhalt verzichtet werden). Soweit so gut.
Die Verkabelung wird Aufputz verlegt und für die Verkabelung möchten wir die vorhandenen Installationskanäle verwenden.
Dürfen wir das Brandmeldekabel mit der 230V Verkabelung mischen? Was für einen Kabeltyp muss eingesetzt werden? Oder sollten wir gleich daneben einen separaten Kanal vorsehen?
Danke im Voraus.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15-09-2020, 14:05
Beitrag: #2
RE: Brandmeldeverkabelung Treppenhaus
Also ich kann deine Frage jetzt nicht so ganz nachvollziehen....
Wenn du eine Zulassung für die Installation von BMA hast, solltest du die Antworten kennen, gehört mit zu den Grundlagen.
Die entsprechenden Antworten findest du in der DIN, VDE und entsprechenden EN Bestimmungen. Habe die zwar hier stehen, aber jetzt auch keine Zeit die herauszusuchen.

Viele Fehler sind RTFM Fehler - Read The Fucking Manual
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15-09-2020, 14:27
Beitrag: #3
RE: Brandmeldeverkabelung Treppenhaus
Also ich bin nicht schlauer geworden Smile Wenn jemand die VDE doch zittieren kann, würde uns die Arbeit erleichtern
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15-09-2020, 14:51
Beitrag: #4
RE: Brandmeldeverkabelung Treppenhaus
Dann solltest du wohl so langsam doch deine Arbeit auch lernen. Ist dein dritter Thread zu diesem Thema. Und nicht mal sehr speziell in der Tiefe...

Forum hin, Forum her. Das ist Grundlagenstoff BMA die du scheinbar für andere installieren sollst.

Wer Anderen eine Grube gräbt ist erst einmal selbst im Loch.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15-09-2020, 15:00
Beitrag: #5
RE: Brandmeldeverkabelung Treppenhaus
Das würde ich auch so sehen.... wenn sich schon jemand "planer" nennt, sollte er sich auch mit der Thematik beschäftigen und mal die entsprechenden Kurse z.B. von BHE und VDE oder VdS besuchen. Diese Schulungen gibt es nicht umsonst, sie kosten Zeit und Geld was wir alle mal investieren mussten. Das gehört zu seiner Arbeit dazu. So könnte man meinen, er leiht sich auch für jeden Dübel eine Bohrmaschine im Baumarkt Big Grin
Zumindest sich die Regelwerke besorgen und bei Bedarf selbst nachschauen ist angesagt. Das müssen wir alle machen wenn wir etwas nicht wissen.
Auch zu beachten sind evtl. Vorgaben zur Leitungsverlegung, welche sich aus dem Brandschutzgutachten ergeben können.

Viele Fehler sind RTFM Fehler - Read The Fucking Manual
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15-09-2020, 15:05
Beitrag: #6
RE: Brandmeldeverkabelung Treppenhaus
Soweit zum Thema „Fachmann“ Big Grin
Welches Kabel und wohin damit? Ist doch jetzt nicht ernst? Oder wirklich ?

11.Gebot:
Du sollst die Alarmanlage nicht kombiniert mit einer Türverschlusseinrichtung deaktivieren.
—-
Fragen bitte immer ins Forum und nicht meinen Postkasten anfüllen. DANKE!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15-09-2020, 17:18
Beitrag: #7
RE: Brandmeldeverkabelung Treppenhaus
Ich glaube Ihr kennt einfach nicht die Antwort, aber egal. Gut, dass Ihr alle so perfekt seid. Das nennt sich einfach eingebildet Smile Schöne Grüße trotzdem und einfach entspannt Ihr Euch.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15-09-2020, 17:45
Beitrag: #8
RE: Brandmeldeverkabelung Treppenhaus
Ja gibts denn hier jetzt nur noch Trollbeiträge???
Regelwerke sind dazu da, dass sie beachtet werden.
BMA Verkabelung hin oder her, das richtige Kabel solltest du aus der Hüfte heraus aus dem Regal ziehen können. Oder halt von der Rolle.
Wie die Vorredner schon bemerkt haben, gibt es eine Reihe von Beachtungspunkten, welche aus Brandschutzgutachten, Versicherungsauflagen, Baurecht oder einfach aus Anerkannten Regeln der Technik resultieren.
Du nimmst das Gute 2x08 Brand Rot und fertig. Für Standartanwendungen.
Alles andere wie halogenfrei, selbstverlöschend, etc nimmst du dir aus der erstellten Fachplanung. Kannst du das nicht leisten, bist du nicht der richtige Mann für diese Aufgabe.
In der Regel läuft es so ab: es gibt eine Planung eines mehr oder weniger kompetenten Fachplaners, dann gibt es eine Werkplanung des zertifizierten Errichters, welche die Fachplanung überlagert und gegebenfalls überschreibt.
Danach kommt die baubegleitende Prüfung des SprüV und dann die entsprechende Abnahme. Somit überlagert der SprüV wiederum die Fach- und die Werkplanung.
Gegebenenfalls muss das alles angepasst werden.
Steht aber alles in den Werken, ich müsste es zitatgenau auch rauslesen.
Somit kannst du das selbst und dann für deine Gefahrenmeldeanlage umsetzen.
Eine Brandmeldeanlage wird das zur zeit nicht.
Du nennst es vielleicht so, aber rein rechtlich ist es eine Gefahrenmeldeanlage Brand.

Erfahrung ist eine nützliche Sache.
Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte. (Goethe)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15-09-2020, 18:12
Beitrag: #9
RE: Brandmeldeverkabelung Treppenhaus
Laut VDE 0100 520 dürften diese zusammengelegt werden, wenn Kabel zur Basisisolierung einen weiteren Mantel aus Isolierstoff oder einem geerdeten Metallschirm haben. Nimmt man die VDE 0815 hinzu, sieht man aber dass normales JY(St)Y dieses aber nicht erfüllt.

Eventuell muss man auch noch andere Normen, wie die VDE 0829 hinzuziehen.

Aber ich muss den anderen zustimmen: Wenn man sich selbst als Planer bezeichnet, was ja selbst schon erfordert, dass man die entsprechende Sachkunde hat, sollte man die notwendigen Normen und Richtlinien zur Hand haben.

Am Ende kann dir der SV aber das ganze kaputt machen. Wenn der die gemeinsame Verlegung nicht will, hast du ein Problem, es durchzusetzen. Ein zusätzliches Rohr ist günstiger als ein Rechtsstreit.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15-09-2020, 18:23
Beitrag: #10
RE: Brandmeldeverkabelung Treppenhaus
Brandmeldekabel mit 230V Leitungen verlegen...keine gute Idee...ausser man übernimmt den Service nicht Smile, das kann in laufe der Zeit zu Problemen führen, sollte aber Grundlage sein, sowas zu wissen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15-09-2020, 19:28
Beitrag: #11
RE: Brandmeldeverkabelung Treppenhaus
(15-09-2020 17:18)planer2019 schrieb:  Ich glaube Ihr kennt einfach nicht die Antwort, aber egal. Gut, dass Ihr alle so perfekt seid. Das nennt sich einfach eingebildet Smile Schöne Grüße trotzdem und einfach entspannt Ihr Euch.

Tongue Don't feed the Troll Big Grin

Viele Fehler sind RTFM Fehler - Read The Fucking Manual
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15-09-2020, 19:38
Beitrag: #12
RE: Brandmeldeverkabelung Treppenhaus
Mein Vorschlag: nimm doch das 230V Kabel, das hat doch schon jemand im Treppenhaus nach LAR dort abgenommen, somit ist alles paletti.
Weitere Fragen? Immer her damit!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15-09-2020, 19:41
Beitrag: #13
RE: Brandmeldeverkabelung Treppenhaus
(15-09-2020 19:38)Ja_ich schrieb:  Mein Vorschlag: nimm doch das 230V Kabel, das hat doch schon jemand im Treppenhaus nach LAR dort abgenommen, somit ist alles paletti.
Weitere Fragen? Immer her damit!

....und mit 230V am Rauchmelder hast du auch einen echten Rauchmelder - er meldet sich mit Rauch Big GrinBig Grin

Viele Fehler sind RTFM Fehler - Read The Fucking Manual
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste