Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kabellänge
12-10-2019, 21:23
Beitrag: #1
Kabellänge
Guten Abend!

Nur eine kurze Frage, wielang darf eigentlich maximal ein Kabel zu einem Melder sein? Müsste ein ca. 40m langes Kabel zur Alarmzentrale. Ist das möglich?

mfg
Lukas
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12-10-2019, 21:42
Beitrag: #2
RE: Kabellänge
Die genauen Angaben dazu muss man der Anleitung entnehmen, wobei die Anleitung des Melders hier ausschlaggebender ist.

Wichtig ist, dass der Spannungsabfall auf der gesamten Strecke so gering ist, dass die Mindestbetriebsspannung des Melders bei Erreichen der Akkuendladeschlussspannung (ich liebe die deutsche Sprache für solche Wörter) nicht unterschritten wird.
Sprich wenn der Melder mindestens 9V für den Betrieb benötigt und die Akkus bei fast vollständiger Entladung noch 10V liefern, maximal 1V auf dem Leitungsweg verloren gehen.

Aber ich kann dir sagen, dass das bei 40m kein Problem sein wird. Wir reden teilweise über Leitungslängen von 1000m bei professionellen Systemen.

Wenn du mehrere Melder über ein Kabel versorgst, darf die Spannung am am weitesten entfernten Melder nicht die Mindestspannung unterschreiten, für die Berechnungen muss aber der Strombedarf aller Melder mit eingerechnet werden.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17-10-2019, 20:08
Beitrag: #3
RE: Kabellänge
Man nimmt einen 50 oder 100 Meter Kabelring oder Kabeltrommel von der zu verlegenden Leitung.

Schließt den Melder provisorisch an und testet ob er noch funktioniert.

Wenn man dann noch die Spannung an den abgehenden und ankommenden Klemmen mit einem Voltmeter misst, so hat man den Spannungsabfall in der Leitung.

Ich meine damit, man misst die Leitung aus, dass heißt man hält eine Prüfspitze an die Klemme in der Basis Platine (+) und die andere an den Melder (+) , dann erhält man so 0,235 V .
Man misst nicht Plus und Minus an der Anlage 12,20V und an dem Melder 12,13 V , dass ist zu ungenau.

Der Rest ist Dreisatz für mehrende Melder für die Leitungslängen und so weiter.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10-12-2019, 09:42
Beitrag: #4
RE: Kabellänge
@Mechaniker, nun ja das ist schwierig ich hab für die Alarmanlage jetzt schon das Kabel verlegen müssen, da aufgegraben wurde. deshalb kann ich nichts testen.

Bin da noch immer am Zweifeln. Habe ein 8 Poliges Kabel verlegt ca. 35m zur Alarmanlage für einen Korridormelder:
http://www.satel.pl/de/product/876/AGATE...ungsmelder

Hoffe ich hab keinen Blödsinn verlegt...Was meint ihr?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10-12-2019, 09:52
Beitrag: #5
RE: Kabellänge
(10-12-2019 09:42)luki89 schrieb:  . . . Habe ein 8 Poliges Kabel verlegt . . .

Entscheidend ist der Querschnitt der Adern.
Was hast du verlegt? 0,8mm² wäre gut und sollte ausreichen.
Auf der Leitung steht dann: J-Y(ST)Y 2x4x0,8

In fast allen Fällen sitzt der Fehler vor dem Monitor.Big Grin
Gruß Thomas
Für die Richtigkeit, meiner Angaben, gebe ich keine Garantie.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10-12-2019, 10:24
Beitrag: #6
RE: Kabellänge
J-Y(ST)Y 2x4x0,8, na Glückwunsch bei der Montage im Melder. Gibt ein schönes Gefrickel und beim Biegen muss man schön aufpassen, dass die Adern nicht abbrechen.
Für Signalgeber mit erhöhtem Strombedarf ist es so vorgesehen, für Melderinstallation nimmt man J-Y(ST)Y 2x4x0,6.
Zum einen weils Querschnitttechnisch ausreicht und wesentlich besser und sicherer zu verarbeiten ist.
Wir haben Installationen im Bestand laufen, da geht 485 Bus über weiss der Geier wieviel Verteiler mit über 700 Meter Buslänge.
Beim Ebus von der Sintony waren Längen bis 300m mal gar kein Problem mit 0,6 Querschnitten. Selten wurde mal was aufgedoppelt. Saniert mal im Bestand ... Da kannste nicht immer neue Kabel legen.
Im Neubau ist eine aktuelle Fernmeldeleitung des ausführenden Elektrikers immer eine gute Wahl. Wenn was fehlt, kannst "betteln" gehen. Big Grin

Erfahrung ist eine nützliche Sache.
Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte. (Goethe)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10-12-2019, 15:29
Beitrag: #7
RE: Kabellänge
Luki89, ich habe das Abus Alarmkabel 8-adrig - Alarmkabel 8 x 0,22 mm² auf bis zu 50m Länge verlegt. Daran zuerst auch den AGATE Bewegungsmelder. Die Stromversorgung und Alarmierung waren nicht das Problem , sondern der AGATE-Melder. Der ist nämlich nicht wasserdicht und der Mikrowellensensor spinnt bei Regen. Nun liegt dieser Melder in der Schublade.
Gruß
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10-12-2019, 19:05
Beitrag: #8
RE: Kabellänge
Man kann vieles machen, aber nicht immer ist es das Optimum. Wenn irgendwann mal die Technik gewechselt wird, dass ist es doch schön, wenn ausreichende Querschnitte vorhanden sind. Für Honeywell verkabelt und nun wird ABI angeschlossen z.B.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11-12-2019, 10:52
Beitrag: #9
RE: Kabellänge
@seagull
der Agate ist dicht. Den kann man mit Kabel angeschlossen ins Wasser legen Big Grin
Ich vermute mal, daß die Kabelzuführung unsauber durchgeführt wurde oder die Silikondichtung beschädigt ist, oder oder

Satel Videotutorials: https://www.youtube.com/c/aslademcogmbh
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11-12-2019, 19:22
Beitrag: #10
RE: Kabellänge
(11-12-2019 10:52)Animal schrieb:  @seagull
der Agate ist dicht. Den kann man mit Kabel angeschlossen ins Wasser legen Big Grin
Ich vermute mal, daß die Kabelzuführung unsauber durchgeführt wurde oder die Silikondichtung beschädigt ist, oder oder

Pfusch wohin man schautAngelBig Grin
Glaube auch, dass das Wasser bei der Silikondichtung der Schraube eindringt. Schwerer wog jedoch das grüne Dauerblinklicht des Mikrowellensensors bei Regen.
Gruß
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste