Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Empfehlung neue Alarmanlage
06-08-2019, 17:43
Beitrag: #1
Empfehlung neue Alarmanlage
Hallo,
ich lese hier in diesem sehr informativen Forum seit ein paar Tagen mit, konnte aber auf meine Fragen keine abschließende Antwort finden.

Ich hatte 1994 bei mir im Haus eine Telenot EMZ 5106 installiert. Vier Linien (Garage, Keller, EG und OG). Jeweils mit Magnetkontakten und Glasbruchsensoren. Externe Scharfschaltung über Schlüsselschalter neben Haustür.
Die Anlage an sich funktioniert tadellos, keine Fehlalarme.

Was immer wieder Probleme bereitet ist die Alarmierung über ein externes Wählgerät, aktiviert über potentialfreien Kontakt der EMZ.
Zum Glück habe ich das bisher immer beim Probealarm gemerkt.

Da ich durch den Einbau einer neuen Haustür sowieso eine neue Scharfschalteinrichtung und ein neues Sperrelement benötige überlege ich eine komplett neue Anlage zu installieren.

Nun meine Fragen:
Soll ich die EMZ 5106 belassen (25Jahre) und neues externes Wählgerät nehmen, welches?

Sind Schlüsselschalter noch sinnvoll oder sind Fingerprintsysteme oder
Transponder besser? Dann bräuchte ich sowieso eine neue Anlage.

Wichtig ist, dass ich die Anlage selbst installieren kann. Da fällt Telenot schon mal weg (leider).
Welche Anlagen sind da empfehlenswert? (Abus?)

Gruß
Bernina
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06-08-2019, 17:57
Beitrag: #2
RE: Empfehlung neue Alarmanlage
......mit Abus bist du vom Rolls Royce auf einen Trabbi umgestiegen....

If I'm selling to you, I speak your language. If I'm buying, dann müssen Sie Deutsch sprechen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06-08-2019, 18:38
Beitrag: #3
RE: Empfehlung neue Alarmanlage
verdrahtete Terxons sind nicht von ABUS sondern von Cooper Eaton.
Die Technik funktioniert aber entspricht einem Dinosaurier.

Ein externes Wählgerät wie das Voxout von Monacor kostet ca. 160 Euro
Das kannst Du selber programmieren. Ist ein wenig gewöhnungsbedürftig aber geht.

Den Schlüsselschalter würde ich nicht mehr verwenden. Der läßt sich auch überwinden.

Nutze die Anlage solange diese funktioniert. Es ist der kostengünstigste Weg.

LG megagramm

AK Engineering

Sicherheitstechnik Energietechnik Haustechnik Thermografie
für Hamburg und Umgebung

Errichter für die Systeme von Jablotron, Telenot und ABUS
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07-08-2019, 19:06
Beitrag: #4
RE: Empfehlung neue Alarmanlage
Ich würde eine alte Telenot allen anderen Do it yourself Systemen vorziehen.
Die scharfschaltung von Extern würde ich auch beibehalten, nur nicht mehr mit einem Schlüsselschalter, sondern mit einem Blockschloss in der neuen Haustür.
Auf die Frage ob Schlüsselschalter, Fingerprintsysteme oder
Transponder besser sind, kann ich eigentlich nur antworten, alles nix gut.
Schlüssel oder Transponder kannste vorm Haus verlieren, oder wird gestohlen; Fingerprint sind recht störanfällig.
Was sicher ist und immer funktioniert sind Codeleser wie beim Geldautomat. Das kann die 5106 aber leider nicht.
Also bleibt nur zu empfehlen ein Blockschloss einzubauen.

Was genau ist den das Problem mit dem jetzigen Wählgerät?
Beim Wählgerät kannst du ja ein anderes wählen, z.B. Monacor Voxout oder Gabriel von ASL-Ademco.

In fast allen Fällen sitzt der Fehler vor dem Monitor.Big Grin
Gruß Thomas
Für die Richtigkeit, meiner Angaben, gebe ich keine Garantie.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07-08-2019, 21:36
Beitrag: #5
RE: Empfehlung neue Alarmanlage
Hallo
erstmal danke für die Antworten.
Bei dem Wählgerät (Infotel) ist die Sprachnachricht total verrauscht und ich verliere sporadisch die gespeicherten Nummern, Zeit und Datum bleiben aber erhalten.

Ich hatte heute Zeit und konnte mal ein paar Stunden im Forum "Stöbern" und habe mich entschlossen die EMZ nicht zu ersetzen.
Der Aufwand ist ja nicht ohne, gerade wenn man als Selbermacher erstmal nicht einschätzen kann welche Anlage für einen die richtige ist.

Meine Idee war halt aufgrund des Alters der EMZ (auch Halbleiter altern), des defekten Wählgerätes und der Scharfschaltproblematik auf eine integrierte Lösung zu setzen und die EMZ zu erneuern.
Aber die Verarbeitungsgüte der 5106, wenn man sich mal die Platine anschaut, scheint ja sehr gut zu sein.

Die Blockschlossvariante geht leider nicht, da müsste ich ja die Steuerleitung durch das Türblatt ziehen (Alutür).

Was mich mal interessieren würde ist wie lange die 5106 produziert wurde.

MfG
bernina
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07-08-2019, 21:48
Beitrag: #6
RE: Empfehlung neue Alarmanlage
Die 5106 wurde noch einige Zeit produziert. Ich kann dir nicht sagen, bis wann genau, aber bis Ende letzten Jahres ist die von Telenot noch repariert worden.

Wenn du das perfekt passende Übertragungsgerät haben willst, wäre das ein comXline. Gibt entsprechende Kabelsätze, so dass du es nur einbauen und anstecken musst. Nachteil: Du brauchst die gleiche Software wie für eine Telenot complex.

Was du machen kannst, ist das für die complex notwendige Telenot Systemkabel zu kaufen, dabei liegt die notwendige Software und dann könntest du sogar eine complex oder compact easy in Betrieb nehmen. Es gibt immer irgendeinen Errichter bzw. Möchtegern-Errichter-Elektriker, der jeden Umsatz mitnehmen will und dir sowas verkauft.

Der eine complex/compact easy hast du dann eine neue Zentrale, die Möglichkeit, statt des Schlüsselschalters einen cryplock mit Verschlüsselung zu betreiben, eine busfähige Anlage mit vielen Möglichkeiten.

Einziger Nachteil für dich (und ein klares Bekenntnis zu den eigenen Errichtern): telefonischer Support nur noch für Errichter mit geschultem Personal.

Vielleicht hab ich da noch ne gebrauchte und überholte complex mit Zubehör, wenn Interesse besteht.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08-08-2019, 08:10
Beitrag: #7
RE: Empfehlung neue Alarmanlage
Das bereits oben erwähnte Voxout hatte ich auch lange in Betrieb. Gibt es auch mal in der Bucht für wenig Geld. Das GSM-Wähl- und Übertragungsgerät besitzt eine deutliche Sprachansage. Ich fand die Programmierung ein wenig "speziell". Wenn man sich mit dem Gerät etwas länger befasst, ist es aber kein Problem. Meiner Meinung nach das Gerät mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis im DIY-/Heimwerker-Bereich.

Wenn Du ein Problem mit dem eingesetzten Schlüsselschalter hast, besteht auch die Möglichkeit, Deine bisherige Anlage unter der Verwendung von Schalteinrichtungs- und Zutrittkontrollsystemen (z. B. SESAM ISE oder Telenot Comlock) "aufzupeppen" um so neuere Leser einzubinden. Auch hier einfach mal im Netz suchen. Oftmals werden aus Anlagenrückbauten diese Teile für kleines Geld angeboten.

Wenn Du so an Deinem älteren und dennoch zuverlässigen Modell hängst, wäre dies zumindest für Dich eine Alternative. Sowohl das Voxout als auch ISE und Comlock werden noch über Tastendruck bzw. Dip-Schalter programmiert. Nicht unbedingt up-to-date-Technik Cool, aber bei mir hat es viele Jahre ohne Probleme funktioniert.

M.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08-08-2019, 17:51
Beitrag: #8
RE: Empfehlung neue Alarmanlage
@ Martina H: "SESAM ISE oder Telenot Comlock" an einer 5106???

Ich meine die 5106 kann das noch nicht.

In fast allen Fällen sitzt der Fehler vor dem Monitor.Big Grin
Gruß Thomas
Für die Richtigkeit, meiner Angaben, gebe ich keine Garantie.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08-08-2019, 18:22
Beitrag: #9
RE: Empfehlung neue Alarmanlage
Es ist von den Auswerteinheiten die Rede. Es gibt/gab die SESAM ISE Light/Basic/+ und die comlock 1030/1500/3000.

Die werden wie ein Blockschloss angeschlossen.

Du vertust dich scheinbar mit den Leseeinheiten. Direkt an die 5106 kann man die nicht anschließen, korrekt, aber man kann die an die oben genannten Auswerteinheiten anschließen und diese dann an die 5106.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08-08-2019, 22:42
Beitrag: #10
RE: Empfehlung neue Alarmanlage
Mit der Comlock Auswerteeinheit 1030 kannst Du comlock/cryplockleser am Blockschloßeingang der 5106 anschließen , max 30 Berechtigungen einlernen und alles ohne Software (2 Taster und eine 7 Segment Anzeige)

Als Wählgerät kannst Du ein Comxline 2516 (analog /IP) in die Zentralentür einbauen und mit Flachbandkabel anschließen
Gibt es auch als GSM Version, kostet aber fast das doppelte . Vorteil des 2516 , es kann auch Sprachnachrichten (AWAG)
über analog und/oder GSM versenden. Du brauchst nur die Software und ein Standard USB Kabel zum programmieren.
Und Du kannst alle Teile später auch in Deiner nächsten Telenotzentrale weiter verwenden.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09-08-2019, 14:30
Beitrag: #11
RE: Empfehlung neue Alarmanlage
@5624: Genau so wollte ich meinen Beitrag verstanden wissen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Empfehlung Aussenbewegungsmelder Sektionschef 0 1.267 24-07-2015 22:04
Letzter Beitrag: Sektionschef
  Empfehlung für eine Alarmanlage? Jogi 2 2.827 01-11-2014 17:49
Letzter Beitrag: Ollik
  Empfehlung Innensirene Hörnchen 10 3.661 05-04-2014 13:51
Letzter Beitrag: Alarmstrippe



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste