Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Aufzeichnungsproblem, eingefrorene Aufzeichnungen
12-03-2019, 16:31
Beitrag: #1
Aufzeichnungsproblem, eingefrorene Aufzeichnungen
Hallo,

seit ein paar Monaten besteht das Problem, dass Aufzeichnungen gelegentlich einfrieren. Bei der Widergabe bleiben Bild und Zeitstempel stehen, zählt man dabei die Sekunden weiter, wird die Aufzeichnung nach diesen Sekunden dann weiterhin wiedergegeben.

Bsp: Aufzeichnung friert bei 15:06:25 ein, 15 Sekunden weiterzählen, bei 15:06:40 geht Aufzeichnung weiter. Das wiederholt sich bei der gesamten ausgelösten Aufmahme mehrmals. Dabei war zuletzt das Bild einer Cam für ca 44 Sekunden eingefroren.

3 Hikvision sind eigesetzt. Zwei DS-2CD2032-I (Betrieb 3,5 Jahre) und eine DS-2CD2042WD-I (Betrieb ca. 8 Monate).

Die Einfrierungen traten bislang nur bei den älteren DS-2CD2032-I auf! In den betroffenen Sequenzen sind aber bei Cam1 und Cam2 die Aufnahmen nicht gleichzeit eingefroren. Auch die Dauer ist unterschiedlich lang.


Übertragungsweg:
Kameras -> Kabel -> Switch -> DLAN -> Kabel -> Router -> NAS


Aufzeichnungen auf 3 NAS, WD Mycloud, alle 3 überprüft mit WD Diagnose (vollständig), kein Fehlerhinweis.

Kameras wurden mehrmals neugestartet, zuletzt froren Aufzeichnungen schon 3 Wochen nach dem Neustart wieder ein.


Ich hoffe, dass das Problem klar geworden ist, meine Befürchtung: die älteren DS-2CD2032-I sind defekt.


Hat jemand schon mal ähnliche Probleme gehabt?


DANKE für Hilfe.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12-03-2019, 19:02
Beitrag: #2
RE: Aufzeichnungsproblem, eingefrorene Aufzeichnungen
Hallo,
friert auch der Livestream ein? Dann hakts wahrscheinlich bei der Datenübertragung und hängt sich irgendwo im Stromnetz auf. Vielleicht mal eine per LAN alternativ anbinden und beobachten.
Gruß
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12-03-2019, 19:45
Beitrag: #3
RE: Aufzeichnungsproblem, eingefrorene Aufzeichnungen
@seagull

danke schon mal.

"friert auch der Livestream ein?"
Kann ich leider nicht sagen, genau zu diesen Zeitpunkten war keiner am Monitor

Aber kann es denn sein, dass im Stromnetz immer die Streams der 2032 Probleme haben und die Daten der 2042 okay sind? Wenn es eine DLAN / Stromnetz-Störung wäre, müssten dann nicht alle 3 Streams Fehler haben?

LAN Kabel ist leider nicht realisierbar.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12-03-2019, 23:23
Beitrag: #4
RE: Aufzeichnungsproblem, eingefrorene Aufzeichnungen
Hallo safety4all

Meistens liegt das Problem an den dlan Adaptern, dass es nicht an der Kamera liegt kannst ganz einfach testen in dem du sie untereinander tauscht.
Die dlans hängen wahrscheinlich auf unterschiedlichen Phasen, je nach Leistung, Blindleistung, Oberwellen, Phasenanschnittsteuerungen usw. wird der Sinus so wie deine HF-Singale nicht mehr so raus kommen wie sie rein kommen.Tongue

Gruß Markus
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12-03-2019, 23:42
Beitrag: #5
RE: Aufzeichnungsproblem, eingefrorene Aufzeichnungen
Nun, die älteren DLAN Adapter haben schon mal Probleme mit Pingzeiten, gerade wenn 3 Megapixelkameras parallel auf das Teil losballern.
Ähnliche Probs mit unerklärlichen Latenzen hatte ich mit 54mbit Adaptern von devolo und allnet. Mit den Fritzlichen habe ich mehr Dampf auf der Leitung und mit den 550ern von allnet habe ich aktuell auch keine Probleme, ausser wenn die mal 14tage keine Datenübertragung leisten mussten, dass sie sich nicht finden.
Ich würde mal aktuelle Adapter einsetzen und dann sollte sich das geben.
Ebenfalls würde ich mal einen dauerhaften Ping-t befehl auf die Adresse des NAS über einen längeren Zeitraum legen und da kannst du dann eventuelle Latenzen auf dem Übertragungsweg analysieren, gerade dann wenn du alle kameras in eine Aufzeichnung zwingst.

Erfahrung ist eine nützliche Sache.
Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte. (Goethe)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14-03-2019, 20:28
Beitrag: #6
RE: Aufzeichnungsproblem, eingefrorene Aufzeichnungen
Danke für die Hinweise.

@ SafeTech

Zitat:dlans hängen wahrscheinlich auf unterschiedlichen Phasen, je nach Leistung, Blindleistung, Oberwellen, Phasenanschnittsteuerungen usw. wird der Sinus so wie deine HF-Singale
zum Verständnis fehlt mir leider das notwendige Fachwissen, sorry.


@ funkistnichtalles
Zitat:gerade dann wenn du alle kameras in eine Aufzeichnung zwingst.
Jede Kamera hat eigenes WD MyCloud NAS


die eingesetzten DLAN Adapter sind von Devolo, dLAN® 650+, mit range+ Technology https://www.devolo.de/technologien/range...logy.html. Gekauft 2015, kein Firmwareupdate. Gibt es aktuell aber nicht mehr auf devolo.de. Die Geschwindigkeit ist mit ca. 330 Mbit/s gar nicht so schlecht.


Zitat:Ich würde mal aktuelle Adapter einsetzen und dann sollte sich das geben.
Wäre denn der Powerline-Adapter 1220E von AVM eine Verbesserung bzgl. der Störungsproblematik?
https://avm.de/produkte/fritzpowerline/f...1220e-set/


Noch eine Frage: in der "Dlan-Strecke" befindet sich auch noch ein FI-Schalter mit Sicherung. Kann das Probleme bereiten?

2 unterschiedliche Quellen bei AVM:

"Ein FRITZ!Powerline-Netzwerk funktioniert in der Regel auch über einen dazwischenliegenden Stromzähler, Sicherungskasten oder FI-Schutzschalter hinaus."
https://avm.de/service/fritzpowerline/fr...einsetzen/

"Vermeiden Sie Powerline-Verbindungen über unterschiedliche Stromphasen, Sicherungskästen und FI-Schutzschalter hinaus."
https://avm.de/service/fritzpowerline/fr...erbindung/

Update: habe bei den Links die Klammern entfernt, Seiten wurden nicht aufgerufen
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15-03-2019, 15:01
Beitrag: #7
RE: Aufzeichnungsproblem, eingefrorene Aufzeichnungen
Meine Erfahrung ist, dass man die Steckdosen einzelnd austesten muss. Insbesondere die Steckdose des Injektors ist wichtig. Bei mir war das nicht diejenige, die gleich neben der Fritzbox war. Die beste Leistung für die Verteilung im ganzen Haus hatte eine im EG hinter der StanduhrDodgy. Dort habe ich dann extra ein LAN-Kabel hingelegt...Gleichwohl hing sich der ganze Kram aber immer wieder alle paar Wochen auf und ich habs dann aufgegeben.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Hat jemand eine gute Idee? - ungewollte Aufzeichnungen. eckstein 1 984 01-06-2015 07:36
Letzter Beitrag: funkistnichtalles



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste