Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sicherheitskonzept für Hof
17-01-2019, 18:19
Beitrag: #1
Sicherheitskonzept für Hof
Guten Tag,
ich bin echt neu in diesem Gebiet und versuche gerade ein Überwachungssystem für unseren Hof zu installieren. Jedoch gibt es aufgrund der Fülle auf diesem Markt viele verschiedene Systeme. Könnte mir vielleicht jemand, der sich in diesem Bereich besser auskennt ein paar Tipps geben, welche Art von Kamera am besten für mich wäre?

Ich werde einmal kurz Beschreiben wie ich mir das Vorstelle und welche Grundvoraussetzung besteht.

-Es soll ein Überwachungssystem mit 4 Kameras sein.
-Die Kameras sollen ca. 90-180° Blickwinkel haben
-Optional Nachtsicht
-Bewegungsmeldung
-App und Browser Zugriff

Ich habe mal einen möglichen Plan gezeichnet um sich alles Besser vorstellen zu können:

[Bild: kamera.png]


Ungefähr so sollte das aufgebaut werden. Die eine Kamera kann auch noch Wlan bekommen. Die Entfernung jeder Kamera ist ungefähr 30 Meter auseinander.

Gibt es eine Lösung, wie man dieses Projekt realisieren kann?
Wir haben eine 16.000 Leitung, daher ist es unvorteilhaft, wenn jede Kamera Live-Time alle Bilder hochlädt, da sonst unsere Internetleitung immer ausgelastet ist.
Gibt es ein System auf das man live zugreifen kann und nur für diesen Moment die Bilder live Übertragen werden? Es wäre ebenfalls gut wenn die Kameras alles für ca. 3 Tage speichern würden und man es im Nachhinein noch einmal ansehen kann?

Ich hoffe ich habe es einigermaßen verständlich erklärt. Sollten noch weitere Fragen bestehen, bitte fragen.

Würde mich wirklich sehr freuen, wenn mir jemand helfen könnte.

Mit freundlichen Grüßen
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24-01-2019, 12:16
Beitrag: #2
RE: Sicherheitskonzept für Hof
Hallo DiBaDu
ich bin jetzt Laie auf dem Gebiet Überwachungskamera, kann Dir aber zumindest zum Thema Netzwerk etc. etwas sagen.
Wenn ich mir nun Deine Zeichnung anschaue, dann kann ich Dir nur vom Thema WLAN abraten. Dazu gibt es hier und über die Intersuche genug Informationen wie schlecht das funktioniert.

Wenn die Kameras ca. 30m auseinander sind, dann wirst Du nur mit erheblichen Aufwand eine ausreichende Signalstärke bei den Kameras vorliegne haben. Denke immer daran, das dann über dieses schwache Signal das Kamerabild übertragen werden muss.
Da Du eh schon bei den Access-Points (WLAN) Strom und Netzwerk vorliegen hast, würde ich zu den Kameras ein Netzwerkkabel ziehen und die Kamera mittels PoE mit Strom versorgen.
Cat6 Kabel als Meterware ist nicht teuer und Anleitungen wie man einen Netzwerkstecker crimbt gibt es zuhauf im I-Net.

Die einfachste Variante um auf die Kameras zuzugeifen ist sicherlich Kameras rennomierter Hersteller zu nehmen und direkt via Browser oder Hersteller-App auf die Kamera zu gehen.

Ich würde allerdings davon abraten, den Zugriff auf die Kameras direkt ins Internet zu veröffentlichen.
Besser ist hier, eine VPN-Verbindung einzurichten.

Was das Thema Speicherung angeht, die meisten Kameras können auf einer SD-Karte speichern.
Aber klar muss Dir auch sein (so mein Wissensstand), das die Kameras eine Bewegung durch eine Veränderung des Bilds identifizieren. D.h. dann auch Regen / Schnee / Bäume im Wind etc. lösen ein Ereignis aus.
Aber dazu können die hier anwesenden Profis mehr zu sagen.

Gruß Uwe
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste