Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Lupusec XT3 ?
20-01-2018, 11:41
Beitrag: #81
RE: Lupusec XT3 ?
Das Problem liegt dabei doch nicht an der XT3, sondern an der Infrastruktur des Internets im Allgemeinen, die eben noch nicht komplett auf IPv6 umgestellt ist. Welchen Standard ein Gerät im Heimnetz (außer Router) hat, spielt dabei imho keine Rolle. Wenn es um den Fernzugriff geht, gibt es einige DynDNS Anbieter, die IPv4 zu IPv6 auflösen. Dazu sollte der Dienst natürlich im Router und nicht in der XT installiert werden. Google liefert unter 'dual stack lite dyndns' zudem viele Anleitungen.

Fernzugriff benötige ich immer dann, wenn ich vergessen habe, scharf zu stellen oder mich zwischendurch über den Zustand informieren möchte. Wer die Push Funktion der App nutzt, dürfte auch DynDNS benötigen. Dazu habe ich einige Kameras installiert, die mir im Fall eines Alarms eine Einschätzung der Situation erlauben. Diese benötigen natürlich auch DynDNS.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21-01-2018, 16:20
Beitrag: #82
RE: Lupusec XT3 ?
@Rudi: Ich kann da Lugosi nur zustimmen... Wenn du ein "gutes" Angebot auf einen richtigen Dual-Stack Zugang hast, dann nimm es wahr, wenn du die Anlage erreichen willst! Selbst die Workarounds, dass du z.B. ein anderes System (NAS, Raspberry o.ä.) als (Open-)VPN-Zugang mit extern erreichbarer IPv6 ins Netz baust, ändert nichts an dem Problem, dass du dein Netz niemals nicht über ein IPv4 Zugang erreichen wirst. Im Notfall ein Showstopper...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste