Alarmanlagen-Forum - Alarmforum - Fachforum für Sicherheitstechnik
Telenot EMZ 5106 - Druckversion

+- Alarmanlagen-Forum - Alarmforum - Fachforum für Sicherheitstechnik (https://www.alarmforum.de)
+-- Forum: Einbruchmeldesysteme nach Hersteller (/forumdisplay.php?fid=97)
+--- Forum: Telenot (/forumdisplay.php?fid=183)
+---- Forum: Complex-Serie und Vorgänger (/forumdisplay.php?fid=182)
+---- Thema: Telenot EMZ 5106 (/showthread.php?tid=17010)

Seiten: 1 2 3


Telenot EMZ 5106 - Voxlump - 05-07-2020 22:44

Guten Abend,
ich bin ein Neuling hier im Forum.
Habe ein Problem mit meiner EMZ. Alarmanlage konventionell verdrahtet, Kontakte an 3 Schiebetüren bei Umbau mit Honeywell Identloc konv. nachgerüstet. Ansonsten noch 2 Glasbruchmelder, die sonstigen Fenster mit Alarmschleife. Blockschloß. Insgesamt 6 Linien.
Seit einigen Wochen habe ich in größeren Zeitabständen einen Fehlalarm, jeweils auf der gleichen Linie. In der Meldergruppenanzeige ist der Alarm zunächst angezeigt, ich kann jedoch nicht identifizieren, was den Alarm ausgelöst hat, da MK und Glasbruchsensoren ja sämtlich in Reihe geschaltet sind. Glasbruchsensoren und Identloc ohne Alarmkriterien. Gibt es so etwas wie eine Event-Logger o.ä., was man in die entsprechende Linie einschlaufen kann? Wie verfährt man in solchen Fällen?
Herzlichen Dank im Voraus.
V.


RE: Telenot EMZ 5106 - kingwall - 05-07-2020 22:58

dein "Event-Logger" ist deine Anlage und dein Multimeter, einfach mal wenn möglich die Leitung auftrennen oder gezielt Elemente abklemmen und schauen ob der Fehler weg geht und so einfach weiterabeiten, aber erstmal die Linie messen und schauen ob der Abschlusswiderstand vom Wert passt oder bereits "ein komischen" Wert anzeigt der knapp vor dem auslösen steht, so gehen wir zumindest vor, aber wenn ich das schon höre das Mk, Glasbruchmelder etc alles zusammen geschalten ist dann macht das besonders spaß wenn die Linie "grenzenlos" ist und alles draufhängt was sich finden lässt.


RE: Telenot EMZ 5106 - peteralarm - 05-07-2020 23:11

MK und GBM in eine Linie geschaltet, das hat man früher oft und gerne gemacht Confused Da hilft nur messen und viel Spass bei der Fehlersuche. Wie kingwall schon geschrieben hat, nachschauen, was für Widerstände verbaut sind (auch da habe ich schon oft die fragwürdigsten Schaltungen gesehen) und messen, ob das mit der Zentrale zusammenpasst. Oft habe ich dabei schon zusammengedrehte Widerstände unverlötet, mit Lüsterklemmen vorgefunden. Eine Fehlersuche kann da leicht zum unüberschaubaren Abenteuer werden, besonders wenn der Fehler nur sporadisch auftritt. Undecided
Hoffe, du hast eine halbwegs brauchbare Dokumentation der Anlage.


RE: Telenot EMZ 5106 - complex400 - 05-07-2020 23:21

Wenn du noch irgenndwo ein Meldegruppenunterstation rumliegen hast, kannst du die Kontakte aufteilen auf weitere 8 Linien .
Den reset bzw löschen Eingang nicht anschließen , so kann die MGU nicht aus versehen gelöscht werden Wink

Habe gerad mal geschaut, die Meldegruppenunterstation gibt es tatsächlich noch bei Telenot zum kaufen Art Nr 100075085


RE: Telenot EMZ 5106 - kingwall - 05-07-2020 23:51

für das Geld was die "Meldergruppenunterstation" kostet kann er sich auch ne Complex zulegen, die wird wohl auch noch hinbekommen 8 Linien anzuzeigen bzw. im Hintergrundspeicher auszuwerten, Big Grin


RE: Telenot EMZ 5106 - peteralarm - 06-07-2020 09:56

Einfach ne Meldegruppenerweiterung dran wird ihm wahrscheinlich nicht weiterhelfen. Du weist nicht, ob das von der Verkabelung her geht. ich habe da schon oft genug in alten Anlagen wirklich abenteuerliche Installationen gesehen, von YR 4x0,8 bis zu flexibler 3 Adriger Leitung alles dabei....
Ich würde, um die Zentrale als Fehlerursache auszuschließen - was ich allerdings weniger glaube, die entsprechende Linie an der Zentrale abklemmen und mit Widerstand abschließen. So wie ich das noch in Erinnerung habe waren das 10k bei dieser Zentrale. Falls der Fehler aus der Meldegruppe kommt und nicht aus der Zentrale hilft wirklich nur suchen und Geduld Blush
Von einer Erweiterung oder Aufrüstung dieser alten Zentrale würde ich aus Gründen der Wirtschaftlichkeit auch abraten. Hier sollte man wirklich über den Austausch gegen eine Compact easy oder Complex 200 nachdenken und bei dieser Gelegenheit die komplette Verdrahtung überprüfen und entsprechend neu verdrahten.


RE: Telenot EMZ 5106 - angos_ - 06-07-2020 13:47

Moin,

wenn die Melder nicht funktionieren ist auch eine neue Zentrale nicht die Lösung. Ich habe hier Objekte seit 20 Jahren gebaut/gewartet. Früher hatten wir halt 4 oder 6 Linien. Das ging auch:

1. MK, auch die schafft nicht jeder fehlerfrei zu montieren
2. RSK, die setzen schon mal aus wenn sich die Tür verzieht
3. BWM, mit Speicher zur Einzelanzeige
4. GBS, nicht vermischt mit was auch immer

Notruf war oft separat anzuschließen. Das dann alles schön in Z-Verdrahtung mit 6x2x0,6 und gut war/ist das.

Melder einzeln überbrücken ist doch ein guter Plan. Wobei ich mit dem Abschluss der Linie schon mal anfangen würde. Und dann alles andere brücken und nach einiger Zeit nach und nach wieder in Betrieb nehmen.

Wenn Geld zu viel da ist das lieber in eine richtige Aufschaltung investieren. Die gibt es ja auich nicht umsonst.

Beste Grüße und viel Erfolg

Andreas


RE: Telenot EMZ 5106 - ToWo - 07-07-2020 09:08

Hi,

auch wenn der Linienwiderstand noch "gut aussieht", den einfach mal tauschen.
Die häufig genutzten Kohleschichtwiderstände haben gerne mal einen "Kappenfehler".
Wenn es das nicht war, dann einen Teil (die Hälfte) der Sensoren rausklemmen und warten, ob es dieser Teil war. So kann man sich langsam (immer die Anzahl der Sensoren halbieren) rantasten.
Anders geht es leider nicht, wenn man nicht pauschal alles tauschen will.

Grüße
ToWo


RE: Telenot EMZ 5106 - Voxlump - 08-07-2020 23:00

Hallo,
ganz herzlichen Dank für die vielen Informationen und Tipps.
Habe zuerst die Linie von der EMZ genommen und den Eingang an der EMZ mit 10 K überbrückt. Die Zentrale läuft einwandfrei, scheint also ok zu sein.
Die Widerstandmessung der verdächtigen Linie ergibt 10 kOhm. Spätere Messungen zeigen dann jedoch wechselnde Widerstände zwischen 100 k und mehreren MOhm. Am anderen Morgen ist alles wieder ok mit 10kOhm. Ich habe noch keine Systematik erkennen können. Alle beweglichen Sensoren (Schiebetüren, Fensterriegel etc.) durchprobiert, kein Fehler entdeckt. Werde jetzt den Rat befolgen und die Hälfte der Sensoren überbrücken.
Ich werde mich zukünftig wahrscheinlich nach einen neuen oder neueren Anlage umsehen müssen, möchte aber die Verdrahtung (zum größten Teil unter Putz) beibehalten. Aber jetzt gilt es zunächst einmal, den Fehler zu finden. Nochmals vielen Dank - ich werde über berichten.
Mit freundlichen Grüßen
V.


RE: Telenot EMZ 5106 - peteralarm - 09-07-2020 00:40

Das lässt jetzt eher auf eine schlechte Verbindung, kalte Lötstellen oder Drahtbruch in der Verdrahtung schließen. Da du die entsprechende Linie schon gefunden hast, musst du jetzt die einzelnen Klemmdosen kontrollieren. So findest du die Ursache.


RE: Telenot EMZ 5106 - Martina H. - 09-07-2020 08:41

Nur noch mal zur Klarstellung: Du hast die entsprechende Line aber jeweils gemessen, als diese nicht an der EMZ angeschlossen/aufgelegt war, oder Huh

Also "bei den späteren Messungen" (wie Du schreibst) auch jeweils gemessen, als die betreffende Linie keine Verbindung zur EMZ hatte ... Huh


RE: Telenot EMZ 5106 - Voxlump - 09-07-2020 22:48

Hallo Martina,
herzlichen Dank für Deine Frage.
Die entsprechende Linie ist von der EMZ getrennt und auch getrennt gemessen.
Wobei die beiden konventionellen Identloc-Auswerteeinheiten in dieser Linie an der 12 V Versorgungsspannung der Zentrale angeschlossen bleiben.
Das dürfte doch so richtig sein?
MFG
V.


RE: Telenot EMZ 5106 - peteralarm - 10-07-2020 12:24

Wichtig für deine Fehlersuche sind nur die angeschlossenen Meldelinien. Da du bereits die fehlerhafte Linie idendifiziert hast, brauchst du auch nur noch auf dieser den Fehler zu suchen und zu beseitigen.


RE: Telenot EMZ 5106 - Martina H. - 10-07-2020 16:30

Mir ging es nur darum klarzustellen Exclamation , dass man beim Durchmessen der widerstandüberwachten Leitung, diese von der Zentrale abklemmt, da ansonsten das Messergebnis verfälscht wird und man mitunter einem vermeintlichen Fehler auf der Spur ist, den es gar nicht gibt Angel (weil, im an der Zentrale angeschlossenen Zustand die Werte durch die dahinter geschaltete Elektronik verfälscht werden können).

Und bei der Schilderung des Fragestellers war mir das nicht 100%ig klar.

Man sieht ja nicht gleich, welches Wissen/Erfahrungsschatz der Fragesteller hat. Cool


RE: Telenot EMZ 5106 - peteralarm - 10-07-2020 16:58

@Martina H.:
schon klar, er hatte ja auch vorher schon geschrieben, das er die Linie von der Zentrale abgeklemmt und dort merkwürdiges Verhalten gemessen hat.
Wink Den Innenwiderstand der Zentrale wollen wir ja auch nicht messen Big Grin


RE: Telenot EMZ 5106 - Martina H. - 10-07-2020 20:06

@peteralarm

Der Fragesteller schrieb
Zitat:Habe zuerst die Linie von der EMZ genommen und den Eingang an der EMZ mit 10 K überbrückt. Die Zentrale läuft einwandfrei, scheint also ok zu sein.
Die Widerstandmessung der verdächtigen Linie ergibt 10 kOhm. Spätere Messungen zeigen dann jedoch wechselnde Widerstände zwischen 100 k und mehreren MOhm.

Und wegen den Exclamation "späteren Messungen" Exclamation war mir dies eben nicht so ganz klar.

Um so besser, wenn er den Fehler eingrenzen konnte Smile
Vorsicht ist die Mutter der PorzellankisteTongue


RE: Telenot EMZ 5106 - Voxlump - 10-07-2020 22:47

Hallo liebe Mitglieder, ich wollte schon Forensiker schreiben - aber das sind andere Fachleute.
Es ist ausgesprochen nett, wie ihr euch um um einen Neuling im Forum kümmert. Ich werde mich mal am Wochenende daran machen, die Linie aufzuteilen, um dem Fehler auf die Spur zu kommen. Es könnte sein, das ich noch einmal eure Hilfe brauche, da ich eine rudimentärte Schaltskizze zu der Alarmanlage gefunden habe. Wie kann ich euch den Schaltplan zugänglich machen - als PDF oder Foto? ich habe gesehen, dass andere Forumsmitglieder Bilder auf externe Server legen und die URL posten. Ist das der normale Weg, Bilder im Forum zu posten?
Habt herzlichen Dank für Eure Hilfe.
V.


RE: Telenot EMZ 5106 - 5624 - 10-07-2020 23:38

Ich pack meine immer direkt ins Forum, dafür gibts ne Funktion. Gibt nur eine Größenbegrenzung für Einzeldateien.


RE: Telenot EMZ 5106 - ToWo - 13-07-2020 12:08

Hi,

bei diesem Fehlerbild würde ich, wie bereits geschrieben, als allererstes den Linienwiderstand tauschen. Weiter rumlöten kann man dann immer noch.

Grüße
ToWo


RE: Telenot EMZ 5106 - Martina H. - 13-07-2020 22:13

@ ToWo: Rein informativ - zur Steigerung meines Wissenspools Angel - würde mich interessieren, warum Du als Erstes den Linienwiderstand austauschen würdest Huh

Nicht lachen, aber
- gibt es einen Fall, wo der Widerstand sich nach Jahren außerhalb der Toleranzen bewegt Huh

- Kondensatoren okay, aber Widerstände?

Gerne dürfen auch andere Forumteilnehmer diesbezüglich aus ihrem Erfahrungsschatz berichten, da man ja bekanntlich nie auslernt und das Leben die besten Geschichten schreibt ... Rolleyes