Alarmanlagen-Forum - Alarmforum - Fachforum für Sicherheitstechnik
DS7700 mit wAppLoxx Control - Druckversion

+- Alarmanlagen-Forum - Alarmforum - Fachforum für Sicherheitstechnik (https://www.alarmforum.de)
+-- Forum: Einbruchmeldesysteme nach Hersteller (/forumdisplay.php?fid=97)
+--- Forum: Honeywell Security Group / Novar / esser / effeff (/forumdisplay.php?fid=91)
+--- Thema: DS7700 mit wAppLoxx Control (/showthread.php?tid=15844)



DS7700 mit wAppLoxx Control - cm-security - 02-08-2019 08:42

Hallo Kollegen,

hat schon jemand einmal eine DS7700 an die ABUS wAppLoxx Control verkabelt und eingerichtet? Wir sollen demnächst bei einem Kunden wAppLoxx verbauen und idealer Weise mit seiner EMA verbinden.

Für Hilfe, bestenfalls verdrahtungsplan, wäre ich dankbar.

Roy


RE: DS7700 mit wAppLoxx Control - 5624 - 02-08-2019 09:10

Wenn ich das richtig sehe, ist die wAppLoxx Control wie eine konventionelle Auswerteinheit zu sehen.

Wenn dem so ist, ist die Verbindung von wAppLoxx Control und DS7700 sinnlos, da das DS7700 ein reines Übertragungsgerät ist. Die wAppLoxx Control muss mit der Einbruchmeldezentrale verbunden werden.

Wenn du in Erfahrung gebracht hast, welche EMZ zum Einsatz kommt, wäre noch gut zu wissen, welchen Zweck die wAppLoxx haben soll. Schalteinrichtung oder Sperreinrichtung?


RE: DS7700 mit wAppLoxx Control - cm-security - 02-08-2019 09:17

Hallo,

danke für die Info. Ich hatte beim Kunden im Serverraum nur die Bezeichnung DS7700 gelesen und war der Meinung das sei die Zentrale. Kenne mich mit Honeywell leider garnicht aus. Ich muss mal nachfragen welche Zentrale da dran hängt.

Der wAppLoxx soll neben der Zutrittskontrolle auch als Schalteinrichtung fungieren. Mit der Secvest haben wir das schon oft realisiert. Den dafür vorhandenen Schaltplan könnte man sich adaptieren auf fast jede EMA.

Man braucht am Eingang der Control mindestens ein Signal für "Bereit zur Aktivierung" und "Scharf/Unscharf" von der EMA. Außerdem an de EMA einen Drahteingang für "Scharf/Unscharf".

Danke Roy


RE: DS7700 mit wAppLoxx Control - 5624 - 02-08-2019 09:32

Wenn es eine MB Classic ist, also eine MB12 oder eine 561-irgendwas, hast du auf der Hauptplatine einen Blockschlossanschluss. Bei einer Honeywell MB-Secure benötigst du ein BUS1/BUS2-Blockschlossmodul.

Neben dem Blockschloss-Anschluss benötigst du dann noch zwei weitere Ausgänge für EMZ scharf und EMZ Alarm, die du über die Programmierbaren Ausgänge liefern musst. Den dritten Ausgang für den Blockmagneten, also Bereitschaft an der WLX-Control, ist am Blockschlossanschluss vorhanden.
Der Anschluss für den Blockmagnet ist immer aktiv High, bei den anderen beiden kannst du auswählen, da es für die Programmierbaren Ausgänge je zwei Ausgänge gibt, einmal aktiv High, einmal aktiv Low.

Das Scharfschaltrelais der WLX-Control aus Ausschalten konfigurieren, am Relais in der WLX-Control zwischen NO und COM sowie NC und COM je einen 12k1-Widerstand packen. NC der WLX-Control verbindest du dann mit dem Scharfeingang des Blockschlosseingangs.

Die Konfiguration in der Honeywellanlage wäre für mal eben erklären jetzt zu viel.

Wenn die Anlage Bestand ist, klär mal ab, ob die Anlage eine Versicherungs- oder Behördenauflage ist. Eine Honeywell ist halt schon etwas großer als eine ABUS. Ich hab jetzt auf die Schnelle keine VdS-Anerkennung für die WLX-Control gefunden, daher schließt sich die Nutzung in einer VdS-Anlage aus. Auflagen von Behörden im Rahmen des Geheimschutzes sind noch viel höher.