Alarmanlagen-Forum - Alarmforum - Fachforum für Sicherheitstechnik
EFS alles verkabelt: Jablotron oder Alternative? Wichtig: Schnittstelle - Druckversion

+- Alarmanlagen-Forum - Alarmforum - Fachforum für Sicherheitstechnik (https://www.alarmforum.de)
+-- Forum: Einbruchmeldeanlagen, Installation / Planung, herstellerunabhängig (/forumdisplay.php?fid=30)
+--- Forum: Planung (/forumdisplay.php?fid=93)
+--- Thema: EFS alles verkabelt: Jablotron oder Alternative? Wichtig: Schnittstelle (/showthread.php?tid=15171)



EFS alles verkabelt: Jablotron oder Alternative? Wichtig: Schnittstelle - Knut5000 - 18-02-2019 00:13

Hallo,

da gerade Leitungen zu allen wichtigen Punkten verlegt werden, stellt sich nun die Frage, welche Alarmanlage zum Einsatz kommen soll.

Nach etwas Recherche hier im Forum blieben bis jetzt nachfolgende Systeme/Hersteller übrig:

  1. Jablotron 100: Dachte bisher, diese sei die beste Wahl.
  2. Daitem, Hochpreisig?
  3. ATS Advanced: Kosten?
  4. Selbstbau: Satel


Was ist mir wichtig:
  1. Schnittstelle hinaus, damit ich den Reedkontakte-Status auch im Haustechniksystem nutzen kann (zB. IOBroker, Fhem, OpenHAB, NodeRed)
  2. Gutes Preis-Leistungs Verhältnis
  3. Jaja, ich weiß, aber: etwas selbst zu ergänzen oder auslesen zu können, wäre schon interessant für mich. Will mich aber nicht vollkommen auf Nicht-Profilösungen fokussieren.

    Danke für eure Antworten!
    Knut



RE: EFS alles verkabelt: Jablotron oder Alternative? Wichtig: Schnittstelle - FFriend - 18-02-2019 00:55

Satel wird auch über Facherrichter angeboten, kann man beim Importeur ASL-Ademco erfragen.
Die Anlage ist für DIY beliebt, weil die Dokumentation zugänglich ist.


RE: EFS alles verkabelt: Jablotron oder Alternative? Wichtig: Schnittstelle - Topy190675 - 18-02-2019 08:30

Will mal kurz meine Meinung zu deiner Aufstellung von möglichen EMA-Herstellern für deinen Anwendungsfall mitteilen:

1. Jablotron JA-100 : sollte absolut funktioneren (da auch als Hybrid-Anlage möglich).

2. Daitem : ja da kannst Dich schon auf "etwas anderes Preislevel" einstellen. Simpel da dies einer der Top-Anlagen-Hersteller schlechthin ist.
NUR für deinen verkabelten Anwendungsfall fallen die üblicherweise benutzten Anlagentypen D18 + D22 eigentlich raus. Das sind (bis auf wenige Optionen) reine Funksysteme. D.h. hier müsstest dann schon auf die D24 setzen da diese für verkabelte Anlagen wie auch Hybrid-Systeme die einzig richtige Wahl ist. Diese ist halt üblicherweise im Sektor zur Absicherung von Geschäftshäusern und Betrieben etc. gedacht.
Damit Dich die Kosten nicht allzu sehr überraschen, kannst Dir Prinzippreise ja schon mal bei Moditech im Internet anschauen (ist aber absolut nicht zu empfehlen dort wirklich etwas zu kaufen da die Herkunft der Komponenten sehr unklar ist und nicht für deutschen Markt vom Hersteller gedacht).
Kannst Dich evtl. auch mal an "Funkalarmprofi" wenden, er ist hier der absolute Fachmann für Daitem.

3. ATS Advanced : kann ich nicht viel zu sagen, mit dem Anlagentyp hab ich mich nie wirklich befasst (ist nicht eine unbedingt "gängige" Anlage für Privatleute). Frag vielleicht doch mal direkt "Funkistnichtalles" da er denk ich der Fachmann für diese Anlagen hier im Forum ist.

4. Satel : wennst Dir wirklich zutraust das selbst durchzuziehen (DIY), eine sicherlich passende Option. Nur (wenn ich halt so deine diversen Fragestellungen hier in Unterforen sehe) bin ich mir (subjektiv) nicht so sehr sicher ob das eine gute Wahl ist. So eine Anlage gehört mit Weitsicht und länger aufgestelltem Plan (Planungsarbeiten) aufgesetzt und wie es scheint bist ja schon etwas in Zeitnot.
Deshalb wie bei 1-3 würde ich auch hier schauen einen FE zu finden in deiner Ecke.

Würde da schon empfehlen dass Du dir besser gleich kurzfristig (wenn es zeitlich überhaupt noch hinhaut) entsprechende Facherrichter einlädst um Vort-Ort deine Anforderungen aufzunehmen und Dir Angebot zu unterbreiten damit Du rausfindest ob sich deine Vorstellungen überhaupt noch so umsetzen lassen.

Gruß "Topy"